Bewertung: 0 / 5

Tesla Motors

Größerer Akku, mehr Reichweite, stärkerer Motor und Allradantrieb – wer sich künftig für das "Einstiegs"-Model S entscheidet, erhält eine größere Performance, muss aber auch tiefer in die Tasche greifen. Die kalifornische Elektroauto-Schmiede hat die bisherige Basisversion Model S 60 aus dem Programm genommen.

Mit dem neuen Model S 70D verfügen nun 3 der 4 angebotenen Elektrolimousinen von Tesla über einen Allradantrieb. Wie der Name schon andeutet, ist das neue Model S 70D, das ab Juni ausgeliefert werden soll, mit einem 70 kWh-Akku ausgestattet (das bisherige Basismodell begnügte sich mit 10 kWh weniger),  der eine Reichweite von bis zu 440 Kilometern gewährleisten soll – rund 100 Kilometer mehr als zuvor.

Neben einer Erweiterung der Basisausstattung – bspw. ist der bisher aufpreispflichtige Supercharger-Anschluss nun serienmäßig mit an Bord – arbeitet mit einem 246 kW/334 PS-Elektromotor auch eine stärkere Maschine unter der Haube. In 5,4 Sekunden ist das Elektroauto auf 100 km/h, bei 225 km/h ist Schluss. In Deutschland ist das neue Tesla Model S 70D ab 75.800 € zzgl. Gebühren erhältlich – 7.800 Euro mehr, als für das Model S 60 abgerufen wurden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter