Bewertung: 0 / 5

Im Bild die Audi E-Studie Prologue Avant
Audi AG

Im Bild die Audi E-Studie Prologue Avant

Dass Porsche in den kommenden Jahren mit einem eigenen, reinen Elektroauto in den Markt einsteigen will, ist bekannt – zuletzt wurde der bisher als Porsche Pajun betitelte Elektrosportler für 2018/2019 angekündigt. Aktuellen Medienberichten zufolge ist nun wohl nicht vor 2019 mit dem E-Porsche zu rechnen, der mit einem wahrscheinlichen Verkaufspreis von rund 150.000 Euro ein exklusives Vergnügen sein wird.

Auch die Brennstoffzellenversion wird offensichtlich vorerst entgegen bisheriger Ankündigungen nicht realisiert. Grund für den späteren Markteintritt dürfte die für 2018 geplante Einführung des sog. Tesla Fighters von Audi sein, dem der Elektro-Porsche nicht zu viel Aufmerksamkeit nehmen soll.

Die Ingolstädter wollen den Elektro-SUV auf der kommenden IAA als Studie präsentieren. Eines steht schon fest: Der E-Audi soll Tesla in allen wesentlichen Bereichen eine Nasenlänge voraus sein, zumindest den Tesla-Einstiegsversionen: mehr Power (die Rede ist von mehr als 500 PS) und mit 600 Kilometer auch mehr Reichweite – allerdings mit dem derzeit spekulierten Preis von mindestens 110.000 Euro ein deutlich höherer Einstiegspreis.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz