Bewertung: 0 / 5

 
Nissan

Dass Berlin mittlerweile zu den weltweiten Hotspots für Startups gehört, ist allgemein bekannt. Mehr als 5.800 Unternehmen beschäftigen in der Hauptstadt über 60.000 Mitarbeitern aus aller Welt und vor allem Bereich wie neue und umweltschonende Technologien stehen im Fokus.

Im Rahmen der "Business Angels"-Initiative stellt Nissan nun in Berlin Startups die Elektroautos Nissan Leaf und e-NV200 für kostenloses e-Carsharing zur Verfügung. Das exklusiv auf Berliner Startups zugeschnittene e-Carsharing-Programm soll jungen und innovativen Unternehmen die kostenlose Miete eines rein elektrisch angetriebenen Nissan Leaf oder e-NV200 ermöglichen.

Ziel ist es, Startups ohne eigenen Fuhrpark umweltfreundlich mobil zu machen und somit ihr Geschäft zu fördern. Fünf Tage lang können anerkannte Startups, je nach Verfügbarkeit die beiden reinelektrischen Nissan Modelle mehrfach auszuleihen.

Das Aufladen ist an den insgesamt über 300 Partnern bereitgestellten Partner-Ladepunkten für die Teilnehmer der Aktion ebenfalls kostenfrei. Die Ladeinfrastruktur für die Kampagne stellt der Dienstleister smartlab in Kooperation mit den Firmen HUBJECT und The New Motion. Über das Ladenetzwerk smartlab ist der Zugang zu den Ladestationen von 50 Stadtwerke-Partnern sowie - über die Nissan Charge Card - den zahlreichen Ladepunkten von Vattenfall möglich. Insgesamt stehen den Nutzern so über 300 Wechselstrom- und schnelle Gleichstrom-Ladestationen zum kostenlosen Aufladen zur Verfügung. Alle Ladestationen können über die Nissan Charge Card genutzt werden.

"Mit der Startup-Initiative gehen wir im Hinblick auf die Vermarktung und der Steigerung der Bekanntheit unserer Elektrofahrzeuge neue Wege", sagt Robert Echtermeyer, Leiter der Nissan Hauptstadtrepräsentanz in Berlin. "Gerade innovative Gründer sollen möglichst früh die Vorteile von Elektromobilität erleben", ergänzt Dr. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer der smartlab.

Alle wichtigen Informationen finden Interessenten auf der ab der zweiten August-Woche freigeschalteten Webseite.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

31.03.2015 - 11:47

Kürzlich erst hatte der Bundesverband eMobilität moniert, dass v.a. E-Scootern in der öffentlichen Debatte um Elektromobilität zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt werden (eMobilitätOnline berichtete).

18.11.2012 - 20:19

Bei dem e-Berliner-Projekt handelt es sich um eine Initiative des Infrastruktur- und Dienstleistungsanbieters in der Elektromobilitätsbranche The New Motion. Gemeinsam mit weiteren Partnern – die Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) sowie der Bundesverband eMobilität e.V. sind auch schon mit von der Partie - und allen interessierten und engagierten Personen soll die Etablierung von nachhaltiger Mobilität in Berlin beschleunigt werden. Erklärtes Ziel ist es, bis zum Jahr 2015 die Bedingungen zu schaffen, um 25.000 e-Berliner auf die Straßen der Hauptstadt zu bringen. Den Startschuss für dieses ehrgeizige Projekt gibt am 21. November das erste informelle Arbeitstreffen des e-Berliner-Projektes, zu dem alle "proaktiven Akteure aus dem elektromobilen Umfeld" eingeladen sind.

23.04.2015 - 09:53

Gestern wurde in der Hauptstadt die erste Ladestation nach dem sog. "Berliner Modell" in Betrieb genommen, die einen barrierefreien Zugang für die meisten Elektrofahrzeuge bereitstellt. Dieses neue Stromtankstellen-Konzept soll der künftige Standard werden: Ab Juli 2016 müssen in Berlin alle öffentlichen Ladestationen den neuen Kriterien entsprechen.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 03 18 Logo Webasto

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz