Bewertung: 0 / 5

 
Der Antrieb von RELO montiert am Rad
Drive & Innovation GmbH & Co KG

Der Antrieb von RELO montiert am Rad

Das eigene Fahrrad in Sekunden zum E-Bike umrüsten, das ist das ambitionierte Ziel des Startups RELO aus Nürnberg, welches vor einigen Monaten seinen neuen Antrieb vorstellte. Nun hat sich das Unternehmen mit weiteren Details zu seinem Steckantrieb und der Ankündigung der Markteinführung zur Fahrradsaison 2016 zurückgemeldet.

Das Besondere des Antriebs soll laut RELO sein, dass Motor und Akku jederzeit abgenommen werden, sobald das Getriebe einmal montiert ist. Somit kann das Rad als E-Bike und jederzeit auch wieder als gewöhnliches Fahrrad genutzt werden. Wichtig ist dem Unternehmen hier die einfache Bedienbarkeit.

„Das Getriebe wird innerhalb weniger Minuten ans Rad montiert und verbleibt dort dauerhaft. Wenn man Akku und Motor angesteckt hat, kann es direkt als E-Bike losgehen. Am Lenker wird es außerdem noch einen Daumenschalter für die Unterstützungsstufen geben. Kabel oder Stecker braucht man nicht, wenn man zwischen Rad- und E-Bike hin- und herwechselt. Das funktioniert über Bluetooth Low Energy“, verrät Uwe Schmidt, Systemverantwortlicher für das Projekt.

 

Das Original-Fahrrad bleibt erhalten

 

Weiterer Vorteil: Die Montage des Getriebes am Rad ist nicht unumkehrbar. Möchte man das RELO-Getriebe später wieder entfernen, kann das ursprüngliche Fahrrad mit allen Komponenten wieder vollständig funktionstüchtig zurückgebaut werden.

„Das ist unter anderem dann von Vorteil, wenn jemand sein Rad verkaufen will. Zudem ist es vielen Radfahrern wichtig, ihre Original-Fahrradkomponenten zu behalten, wenn sie nachrüsten. Es bleibt ihr Rad, nur eben jetzt mit zusätzlicher Power, wenn sie den Antrieb zuschalten“, erklärt Hannes Wolf, verantwortlich für den Bereich Marketing.

Leichtbau-Antrieb wiegt nur 3 kg

 

Bei der Konstruktion des Systems wurde auch auf besonders geringes Gewicht geachtet, um Transport und Montage des Antriebs so komfortable wie möglich zu gestalten. Erreicht wurde dies durch einen  250W-Mittelmotor mit sehr hoher Leistungsdichte und Materialien wie Aluminium und Magnesium, welche geringes Gewicht und gleichzeitig hohe Stabilität aufweisen. In der Serie soll der Antrieb inklusive Batterie so nur ca. 3kg wiegen.

Entwickelt und produziert wird der Antrieb auf mittlerweile über 1.000 Quadratmeter im erst im Sommer bezogenen neuen Standort in Nürnberg. Für 2016  ist die Basisvariante des Antriebes für den Markt angekündigt, doch bereits jetzt verrät RELO, dass schon an weiteren Entwicklungen und Ausstattungsvarianten gearbeitet wird. „Die Ideen gehen uns jedenfalls nicht so schnell aus“, so Uwe Schmidt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

01.09.2017 - 09:16

Interview mit Assaf Biderman, Gründer und CEO von Superpedestrian, sowie Mitentwickler des Copenhagen Wheels

2012 wurde im Umfeld des Massachusetts Institute of Technology (MIT) das Startup Superpedestrian gegründet, dessen erstes Produkt das sogenannte Copenhagen Wheel ist. Mit dieser Erfindung kann nahezu jedes gewöhnliche Fahrrad in ein elektrisches Hybridrad umgewandelt werden. Wir berichteten bereits Anfang 2013 über den Prototypen. Seitdem ist das Unternehmen kräftig gewachsen und das Copenhagen Wheel wird mittlerweile in Großserie produziert. Den gestrigen Marktstart in Deutschland wollen wir zum Anlass nehmen, dem Gründer und Geschäftsführer von Superpedestrian, Assaf Biderman, ein paar Fragen zu stellen.

31.08.2017 - 08:15

Nicht nur der E-Bike-Markt, auch das Angebot an Umrüstlösungen für konventionelle Fahrräder wächst. Ab sofort ist auch das Copenhagen Wheel in Deutschland erhältlich. Die am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelte und vom Startup Superpedestrian produzierte Antriebslösung soll die Leistung eines E-Bikes mit dem Fahrerlebnis des klassischen Radfahrens vereinen.

24.08.2015 - 11:13

In wenigen Minuten das eigene Fahrrad zum E-Bike umrüsten – mit dieser Idee treten immer mehr junge Unternehmen auf den Markt. So auch go-e aus Kärnten, das den nur 850 Gramm leichten go-e ONwheel Fahrrad-Motor entwickelt hat, der nach Installation einer entsprechenden Halterung einfach an das Fahrrad gesteckt wird.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GSAB Elektrotechnik Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz