Bewertung: 0 / 5

Porsche

Porsche hat seinen Photovoltaik-Pylon fertiggestellt: Die 25 Meter hohe und 37 Tonnen schwere Stahlkonstruktion steht im Technologiepark Berlin-Adlershof und soll mit ihrer konvexen Fassade aus 7.776 Solarzellen auf einer Gesamtoberfläche von etwa 270 Quadratmetern bis zu 30.000 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen. Der Photovoltaik-Pylon könnte somit laut Porsche den kompletten Strombedarf des Porsche Zentrum Berlin-Adlershof, das im Frühjahr 2017 eröffnet wird, abdecken.

Zudem sollen Besucher dort dann auch an einer Ladestation kostenlos Strom tanken. Mit diesem Projekt setze Porsche auch ein sichtbares Zeichen für die Ladeinfrastruktur, die nach Ansicht von Dr. Jens Puttfarcken, Vorsitzender der Porsche Deutschland GmbH, "mitentscheidend für den langfristigen Erfolg der Elektromobilität in Deutschland" sei. Der Pylon sei "ein klares Bekenntnis zur Elektromobilität und ein Symbol für nachhaltige und ressourcenschonende Investitionen. Porsche nimmt die Herausforderung der Elektromobilität konsequent an", so Puttfarcken weiter. Aktuell hat Porsche 3 Plug-In Hybride in seiner Modellpalette. Mit dem auf der IAA 2015 vorgestellten Mission E hat Porsche zudem jüngst eine Studie des ersten rein batterieangetriebenen Porsches präsentiert, der Ende dieses Jahrzehnts in Serie gehen soll. In das Projekt will Porsche insgesamt rund eine Milliarde Euro investieren, 1.000 neue Arbeitsplätze sollen allein am Stammsitz in Zuffenhausen entstehen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter