Bewertung: 0 / 5

 
Mirrowcars

Das russische Startup MirrowCars kündigt eine Alternative zum beliebten Cityfloh smart an. Mirrow Provocator heißt das Konzept und es könnte tatsächlich der böse, etwas aufgepumpte Bruder des smart fortwo sein. Bei gleicher Länge wie ein smart soll der Mirrow Provocator 4 Sitzplätze bieten – und Platz für Gepäck!

Auch wenn der Provocator kurz ist – klein ist er nicht: Mit einer Höhe von 2,05 Meter überragt er den smart um ganze 50 Zentimeter und ist sogar höher als ein VW Transporter. Der Haupteinstieg ist hinten, der kleine Gang zu den 4 Sitzen soll auch als Gepäckablagefläche dienen. Kleine Seitentüren sind zwar vorhanden, aber als Notausgang konzipiert.

Premiere im Herbst

 

Der Mirrow Provocator soll für alle Antriebsarten – also auch Elektro – geeignet sein. Der erste und zugleich elektrische Prototyp des Stadtautos soll noch in diesem Jahr, nämlich im Oktober auf dem Pariser Autosalon, präsentiert werden.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

24.08.2018 - 08:00

Der russische Waffenproduzent Kalaschnikow erweitert sein Geschäftsfeld und will in Zukunft auch Elektroautos herstellen. Das Unternehmen will mit seiner Technologie nach eigenen Angaben globalen Elektrofahrzeugherstellern wie Tesla Konkurrenz machen und ein "elektrisches Superauto" bauen.

18.08.2017 - 10:44

Anfang 2018 will Hyundai die nächste Generation eines Brennstoffzellen-SUV vorstellen. Schon jetzt gewährt der koreanische Autobauer einen Ausblick auf den Nachfolger des Hyundai ix35 Fuel Cell. Das in Anlehnung an das im Frühjahr vorgestellte FE Concept optisch und technisch weiterentwickelte Auto verwendet die 4 Generation der von Hyundai selbstentwickelten Brennstoffzellentechnologie.

07.11.2012 - 22:50

Carsharing gilt als das urbane Mobilitätskonzept der Zukunft, es ermöglicht den flexiblen und effektiven Einsatz von Fahrzeugen und schont die Umwelt sowie die Verkehrsbelastung der Städte. Doch wie wird dieser Service in Anspruch genommen und welche Fahrzeuge bzw. Antriebskonzepte eignen sich dafür am besten? Um diese und weitere Frage zu beantworten, haben das Öko-Institut und das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) in Kooperation mit dem Daimler-Tochterunternehmen car2go, einem der führenden Anbieter flexibler Carsharing-Konzepte, eine mehrjährige, großangelegte empirische Studie zur Nutzung von flexiblem Carsharing initiiert.

Premiumanbieter der Woche

2019 03 18 Logo Webasto

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz