Bewertung: 0 / 5

 
Nikola Motor Company

Noch gar nicht produziert und schon heiß begehrt: Nach Unternehmensangaben soll der mit einem innovativen Gasturbinenantrieb ausgestattete Elektro-LKW Nikola One in nur 4 Wochen bereits 7.000 Mal vorbestellt worden sein. Damit ist der Nikola One fast so etwas wie das Tesla Model 3 unter den Elektro-LKWs.

Angesichts der 1.500 US-Dollar Reservierungskosten hat die Nikola Motor Company somit bereits 10,5 Mio. Dollar eingenommen – mit der Aussicht auf über 2,3 Mrd. S-Dollar, wenn die Elektro-LKWs ausgeliefert werden. Erstmals vorgestellt werden soll ein Prototyp des E-Trucks Anfang Dezember 2016. Bis Ende des Jahres willd as Unternehmen zudem weitere 300 Millionen Dollar Kapital einsammeln.

Unternehmen beansprucht bereits Marktführerschaft für sich

 

Was den künftigen Absatz des Nikola One angeht, zeigt sich Nikola-Chef Trevor Milton, sagen wir mal: optimistisch: Er glaube, dass sein Unternehmen bereits in 1 bis 2 Jahren mehr Aufträge haben werde als Volvo, Daimler und Co....

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

21.11.2018 - 08:54

Mit dem Modell "Tre" hat das US-amerikanische Truck-Startup Nikola Corporation eigens eine Ausführung für den europäischen Markt entwickelt. Wie das Unternehmen nun mitteilt, sollen allein in den ersten 5 Tagen nach der Präsentation des H2-Trucks Vorbestellungen aus Europa im Wert von 380 Millionen US-Dollar eingegangen sein.

11.05.2016 - 09:26

Das us-amerikanische Unternehmen Nikola Motor – der Name ist eine Reminiszenz an Nikola Tesla – will mit einem leistungsstarken E-Truck in den Elektromobilitätsmarkt einsteigen. Der Nikola One soll alles besser können: schneller beschleunigen, schneller Berge erklimmen, schneller zum Stehen kommen und v.a. kostengünstig weite Strecken ohne Tanken fahren.

21.09.2017 - 07:59

2021 sollen sie auf den Markt kommen: die E-Trucks Nikola One und Nikola Two des US-amerikanischen Startups Nikola Motor. Mit 1.000 PS und 2.700 Newtonmeter Drehmoment glänzen die Sattelschlepper durch außerordentlich hohe Leistungswerte. Die Hard- und Software der E-Trucks stammt von Bosch, darunter die erste eAchse für schwere Nutzfahrzeuge des Unternehmens.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2017 10 04 Revolution E Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz