NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Screenshot Youtube

100.000 US-Dollar wollte ein Startup via Kickstarter für die Entwicklung und Produktion seines Family-E-Bike Taga 2.0 einsammeln – 9 Tage vor Ablauf der Sammelaktion beläuft sich die eingeworbene Summe schon auf über 2 Millionen US-Dollar. Das ist ein bemerkenswerter Erfolg, der vielleicht auch auf das bisherige Fehlen eines entsprechenden hochvariablen Radkonzepts hindeutet.

Angeblich handelt es sich bei dem Taga 2.0 Family Bike um das erfolgreichste E-Bike-Projekt auf Kickstarter. Das Family Bike ist eigens für die komfortable Beförderung von Kindern entwickelt worden. Der Elektromotor und der Akku erleichern dabei den Weg, das Taga 2.0 wird jedoch auch als "normales" Fahrrad ohne elektrische Tretunterstützung erhältlich sein.  Das Video gibt Einblicke in das Konzept.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Velogista: umweltfreundliche Schwerlasten-Elektroräder für Berlins Citylogistik
24.09.2014 - 08:58

Transport- und Kurierfahrzeuge prägen das Straßenbild aller Großstädte. So unabdingbar sie für das städtische Gewerbe sind, so sehr tragen sie aber auch zur Verkehrs-, Lärm- und Umweltbelastung in den Innenstädten bei. Dass es nicht immer das Auto sein muss, um auch größere Lasten zu bewegen, beweist auf innovative Weise die neugegründete Genossenschaft Velogista. Die eingesetzten, bis 25 km/h schnellen Elektrolastenräder verfügen über Innenraummaße von 135 cm x 135 cm x 95 cm können Güter bis zu 250 Kilogramm transportieren.

Spicy Curry: Neues Cargo-E-Bike aus den USA (Video)
22.06.2015 - 10:01

Mit dem Spicy Curry präsentiert das auf elektrische Cargobikes spezialisierte kalifornische Unternehmen Yuba Bicycles das angeblich leistungsstärkste Lasten-E-Bike seiner Klasse. Das folgende Video stellt das Cargobike im Detail vor und zeigt seine Einsatzmöglichkeiten.

Das MK1-E von butchers & bicycles: Schickes, elektrisches Cargo-Bike als urbane Auto-Alternative
17.11.2014 - 22:26

Nicht nur in größeren Städten machen viele Wege mit dem Auto einfach keinen Sinn. Vielseitige Cargo-Bikes bieten eine sinnvolle ökologische und zeitsparende Alternative. Kopenhagen könnte der Titel der heimlichen Hauptstadt der Cargo-Bikes verliehen werden: In der rund 570.000 Einwohner zählenden Metropole sind schätzungsweise 40.000 Cargo-Bikes auf den Straßen unterwegs. Und im sogenannten Fleischdistrikt der dänischen Hauptstadt, unweit des Hauptbahnhofs, hat sich ein junges Startup angesiedelt, das den Cargo-Bike-Markt kräftig aufmischen will – und welches in der Fahrrad- und Elektromobilitätsbranche sicher von sich reden machen wird: butchers & bicycles.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz