Bewertung: 0 / 5

 
Im norwegischen Nebbenes wurde die weltweit größte Schnellladestation eröffnet.
Øyvind Holmstad (Eigenes Werk) | [CC BY-SA 4.0] |  via Wikimedia Commons

Im norwegischen Nebbenes wurde die weltweit größte Schnellladestation eröffnet.

Die größte Schnellladestation der Welt hat ihren Betrieb aufgenommen: Im norwegischen Nebbenes, etwa 40 Kilometer von Oslo entfernt, können ab sofort bis zu 28 Elektrofahrzeuge an einem Standort gleichzeitig geladen werden. Die feierliche Eröffnung fand bereits am vergangenen Donnerstag, unter anderem in Anwesenheit von 150 Tesla-Besitzern, statt.

Die Umsetzung eines Vorhabens dieser Größenordnung gestaltet sich grundsätzlich schwierig, da neben hoher finanzieller Aufwendungen deutlich mehr Strom als bei herkömmlichen Ladestationen benötigt wird. Zudem wurden bei dieser Schnellladestation verschiedenste Ladestandards berücksichtigt, sodass eine anbieterunabhängige Aufladung des Fahrzeugs möglich ist. In Fernost ist besonders der CHAdeMO Standard verbreitet, während in den USA und Deutschland vor allem der "Combined Charging Standard" (CCS) genutzt wird. Der E-Autohersteller Tesla verfügt über eine weitere Variante, die oftmals nur eine Aufladung im firmeninternen Ladenetzwerk gewährleistet.

In Norwegen entstammen inzwischen bis zu zwei Drittel der Pkw-Neuzulassungen dem Segment der E-Autos. Der skandinavische Staat gewährt den Nutzern von Tesla und Co. viele Sonderrechte wie die Befreiung von Maut- bzw. Parkgebühren, kostenloses Laden in Innenstädten oder die Mitbenutzung der Busspur.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Japan und China wollen gemeinsamen Ladestandard entwickeln
23.08.2018 - 07:56

Japan und China gehen eine neue Koalition ein: die Industrieverbände der beiden asiatischen Länder wollen nach Informationen der FAZ bereits in der nächsten Woche eine Absichtserklärung zum Aufbau eines neuen, gemeinsamen Schnellladestandards unterschreiben. Das Ziel: Elektroautos in weniger als 10 Minuten aufladen – und CCS kräftige Konkurrenz machen zu können.

Joint Venture plant Super-Schnelllader-Netz für Europa
30.11.2016 - 09:17

Das geplante Hochleistungs-Schnellladenetz nimmt Gestalt an: Gestern haben die Autobauer BMW, Daimler, Ford und Volkswagen mit Audi und Porsche die Gründung eines Joint Ventures verkündet, das entlang europäischer Hauptverkehrsachsen ein markenunabhängiges High-Power-DC-Netzwerk für Elektroautos errichten will.

Über 3.000 CCS-Schnellladestationen für Elektroautos in Europa
08.06.2017 - 10:21

Um größere Distanzen mit einem Elektroauto zurücklegen zu können, braucht es eine gute Schnellladeinfrastruktur. Das Combined Charging System (CCS), auf das v.a. die deutschen Hersteller setzen, kommt derzeit laut der Webseite ccs-map.eu auf 3.069 Ladepunkte in Europa – rund 600 mehr als vor 10 Monaten.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz