Bewertung: 0 / 5

Das Lastenrad Packster von Riese & Müller
Riese & Müller

Das Lastenrad Packster von Riese & Müller

Wir haben uns auf der kürzlich stattgefundenen EUROBIKE umgesehen und die wichtigsten EBIKE Neuheiten für 2017 herausgesucht. Teil 3 unserer Serie befasst sich mit einem immer mehr an Bedeutung gewinnendem Trend: Immer mehr Fahrradhersteller bieten sog. Cargobikes bzw. Lastenräder an. Das hat gute Gründe, denn die Lebens- und Luftqualität in den Städten leidet zusehends unter der täglichen Flut von Fahrzeugen.

Neben Umweltaspekten bieten Lastenräder aber auch praktische Vorteile im städtischen Lieferverkehr: sie sind dort beweglicher, besser zu parken und unterliegen keinen umweltbedingten Verkehrsbeschränkungen. Die Güterverkehrsbranche ist daher sehr an diesen Transportalternativen interessiert und erprobt diese in zunehmendem Maße. Wir nahmen diese Entwicklung gerne zum Anlass um uns bei einigen Ausstellern der EUROBIKE 2016 über deren Transportalternativen zu informieren. 

Riese & Müller erweitert Modellpalette

 

Den Anfang machten wir bei „Riese & Müller“, dem Premiumhersteller für E-Bikes und Falträder aus Hessen und dessen Messeneuheit „Packster“. Neben dem bisherigen Erfolgsmodell „Load“ ist das „Packster“ schon das zweite Lastenrad von „Riese & Müller“ mit einem stark erhöhten Ladevolumen. Große Variabilität und ein enormes Raumangebot zeichnen das 2017er Highlight-Modell von Riese & Müller aus. Durch entsprechendes Sicherungs- und Wetterschutz-Zubehör kann das „Packster“ sowohl für die Fahrt mit Kindern und dem Einkauf als auch für den Transport von Werkzeug und Liefergut genutzt werden. Je nach Bedarf kann zwischen zwei Ladelängen gewählt werden: die kürzere Version hat eine Ladelänge von 60 cm, die längere 80 cm. Die längere Version ist damit auch gut für den professionell-gewerblichen Einsatz geeignet.

Je nach Modell unterstützt der Bosch Performance Cruise oder der Bosch Performance CX Motor bis 25 km/h, der Bosch Performance Speed Motor in den HS-Versionen sogar bis 45 km/h. Als Schaltzentrale dient wahlweise das serienmäßige Bosch Intuvia oder das Nyon Display. Hochmoderne Bosch Lithium-Ionen-Akkus mit 500 Wh Energiegehalt liefern den Strom. Die Akkukapazität dieses leichtgängigen, urbanen Lastenrades lässt sich bei entsprechendem Bedarf durch die Option DualBattery auf 1.000 Wh erhöhen. Das „Packster“ ist ab Oktober 2016 in vier Ausstattungsvarianten lieferbar.
 

Spezielles Jägerrad von MIFA

 

Für Überraschung im Bereich der Lastenräder sorgte auch MIFA: die Mitteldeutschen Fahrradwerke haben eine hundertjährige Tradition darin, Räder zu bauen, die die Bedürfnisse der Menschen treffen. Ob in der Freizeit oder im Beruf.

Mit dem Hunterbike macht MIFA z.B. deutlich, dass nicht nur Städte, sondern auch Wald und Flur von Autoabgasen befreit werden können. Das Hunterbike ist ein E-Bike, das speziell für die Bedürfnisse der Jäger entwickelt wurde. Abseits der Straße unterwegs, kann sich der Jäger dem Wild leise und – aufgrund des E-Antriebs – zügig nähern. Die Tarnfarbe hilft dabei, eins mit dem Wald zu werden. Ist das Wild erlegt, kann der Jäger die Beute in der speziell entwickelten Wildwanne transportieren. Insgesamt scheint die MIFA mit ihrer Produktpalette den Bereich Cargo für verschiedene Bereiche gut abzudecken.

Urban Arrow - große Produktpalette für verschiedene Anwendungen

 

Die Transportlösungen per E-Cargo-Bike am Stand von Urban Arrow waren ebenfalls sehr beeindruckend. Urban Arrow baut hochwertige, attraktive Lastenräder mit neuesten Technologien und Materialien mit dem Ziel, Motorroller und Autos zu ersetzen und die Stadt zu einem ruhigeren, grüneren Ort zu machen.

Das E-Cargo von Urban Arrow hat ein Volumen von 350 Litern und eine Zuladung von 125 Kilo. Mit Leichtigkeit lassen sich damit auch große Lasten bewegen. Dank der austauschbaren Boxen kann mit diesem Lastenrad unterschiedlichstes Frachtgut transportiert werden. Durch den leichten Rahmen und niedrigen Schwerpunkt lässt sich das Cargo leicht manövrieren, auch mit schweren Lasten an Bord. Die breiten Reifen federn sogar die Fahrt über die Bordsteinkante gut ab. Mit der stufenlosen NuVinci Nabe ist das Schalten ein „Kinderspiel“.

Bisher in dieser Serie erschienen: Teil 1 Winora

Teil 2 MERIDA & My BOO

Autor: Wolfgang Gaudian

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz