NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Byton Concept
Auto-Medienportal.Net/Byton

Byton Concept

Auf der CES in Las Vegas hat das chinesische Startup Byton, eine Marke von Future Mobility, das Tuch gelüftet und sein erstes Modell präsentiert: den Byton Concept, der die Frage offen lässt, ob er ein schnittiges E-SUV ist oder ein rollendes Internetcafe. Herausstechendstes Merkmal des rein batteriebetriebenen Elektroautos ist der über die gesamte Wagenbreite gehende Display im Cockpit, der im Zusammenspiel mit weiteren Displays die zentrale, auch über Gesten zu steuernde Bedieneinheit bildet.

Eine weitere Innovation ist die kamerabasierte Gesichtserkennung, die mittels Prüfung biometrischer Daten die Tür für autorisierte Personen öffnet – Türgriffe gibt es keine. Im Innenraum herrscht Lounge-Atmosphäre mit Holzfußboden, drehbaren Ledersitzen und Displays für alle Passagiere. Neben zahlreichen Kommunikations- und Entertainmentoptionen bieten die digitalen Features des Byton Concept bspw. auch die Möglichkeit, Herzschlag, Blutdruck und Gewicht und somit den Gesundheitszustand des Nutzers zu analysieren.

Byton Concept
Der große Display des Byton Concept. – Bild: Auto-Medienportal.Net/Byton

Byton Concept: Marktstart ist 2019

Das sportlich gezeichnete SUV wird mit Hinterradantrieb sowie mit Allradantrieb erhältlich sein. Dabei entwickelt der in 2 Varianten erhältliche elektrische Antriebsstrang nach Unternehmensangaben 200 kW/272 PS bzw. 350 kW/476 PS und bietet eine Reichweite von bis zu 400 bzw. 520 Kilometern. Auf der neu entwickelten E-Plattform sollen nach dem ersten Modell auch eine Limousine und ein 7-Sitzer entstehen, die ab 2021 auf den Markt kommen sollen.

Mit dem 4,85 Meter langen Byton Concept, der im chinesischen Nanjing gebaut wird, soll ein Premium-SUV zu einem günstigen Preis umgesetzt werden. Wenn das E-SUV wie angekündigt 2019 in China auf den Markt kommt – in Europa 2020 – soll er zu Preisen ab 45.000 US-Dollar (rund 37.500 Euro) starten. Damit können die kommenden E-SUVs von Audi und Co nicht mithalten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Byton stellt vollelektrisches SUV vor
05.01.2018 - 11:23

Der chinesische Hersteller Byton, ein Tochterunternehmen der Future Mobility Corporation (FMC), stellt ein knapp fünf Meter langes SUV vor. Es besticht durch ein außergewöhnliches Bedienkonzept: In seinem Innern befindet sich statt Schaltern und Knöpfen ausschließlich ein 1,25 Meter breites und 20 Zentimeter hohes Display.

Chinesischer Luxus-E-SUV: NIO präsentiert ES6
19.12.2018 - 09:53

Am sogenannten NIO Day 2018 hat der chinesische Elektroautobauer NIO in Shanghai die Weltpremiere seines neuen Modells ES6 gefeiert. Nach dem NIO ES8 ist es das zweite Modell, wieder ein E-SUV, des 2014 gegründeten Herstellers. Das neue Elektroauto von NIO wird vorerst nur in China erhältlich sein, soll aber perspektivisch auch nach Europa kommen.

Wochenrückblick KW16: Elektro-Bollerwagen +++ wachsende E-Flotte +++ eMobility-Braindrain
22.04.2016 - 10:16

Einfach ziehen: Unter Leitung von Prof. Matthias Nienhaus haben Studenten der Uni des Saarlandes einen Bollerwagen entwickelt, der sich ganz leicht ziehen lässt – dank Elektromotoren an allen 4 Rädern. Ein Sensor im Griff berechnet, wann die Räder für welchen Schub sorgen müssen. Gute Idee, allerdings waren auch schon zuvor die meisten Bollerwagen-Gruppen zwar nicht geräuschlos, aber doch emissionsfrei unterwegs.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz