Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Über die Zukunft des BMW i3 wurde offenbar noch nicht entschieden.
BMW Group

Über die Zukunft des BMW i3 wurde offenbar noch nicht entschieden.

BMW hat 2017 weltweit über 100.000 BMW i, BMW iPerformance und MINI Fahrzeuge mit voll-elektrischem oder Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgeliefert. Damit beanspruchen die Münchner in puncto Elektroauto-Marktanteil die globale Führungsposition für sich. Und diese Position soll weiter ausgebaut werden: inzwischen wurden auch die Namensrechte von BMW i1 bis i9 sowie von iX1 bis iX9 gesichert. Ob der bisherige Bestseller BMW i3 eine Zukunft hat, scheint hingegen ungewiss.

Das britische Automagazin Autocar berichtet, dass sowohl über das Fortbestehen des BMW i3 wie auch des BMW i8 in seiner jetzigen Form noch nicht entschieden sei. Demnach erklärte BMW i Design Chef Domagoj Dukec, dass die Submarke kein Paralleluniversum von BMW sei und neue Generationen bestehender Modelle nicht zwangsläufig eingeplant seien.

BMW: 25 E-Modelle bis 2025

Bis 2025 will BMW weltweit 25 voll- oder teilelektrische Modelle anbieten. In diesem Jahr kommt der BMW i8 Roadster auf den Markt, dem 2019 ein rein batterieelektrischer MINI sowie 2020 die E-Version des BMW X3 folgen. Für 2021 ist die Serienversion des elektrischen Konzeptfahrzeugs BMW iNEXT eingeplant, das bereits über umfangreiche autonome Fahrtechnologien verfügen soll.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Newsletter