Bewertung: 0 / 5

 
Weltpremiere in Genf: Studie ŠKODA VISION X kombiniert CNG-, Benzin- und Elektroantrieb.
Skoda

Weltpremiere in Genf: Studie ŠKODA VISION X kombiniert CNG-, Benzin- und Elektroantrieb.

Škoda hat weitere Einzelheiten zum bereits angekündigten Konzeptfahrzeug Vision X bekannt gegeben, das erstmals auf dem Genfer Automobilsalon 2018 (6. bis 18. März) der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Besonders interessant ist das neuartige Antriebskonzept, das sich laut Škoda durch eine hohe Nachhaltigkeit auszeichnet.

Mit dem Škoda Vision X präsentiert der tschechische Automobilhersteller erstmals ein Fahrzeug, das ein CNG- sowie ein Benzinaggregat mit 2 Elektromotoren kombiniert. Die E-Maschinen dienen hauptsächlich der Unterstützung des CNG-Antriebs. Je nach Bedarf soll der Škoda Vision X mit Vorderrad-, Hinterrad- oder Allradantrieb fahren können. Der kombinierte CO2-Ausstoß wird mit 89 g/km angegeben. Inwieweit das neue Antriebskonzept Aussicht auf Realisierung hat, ist noch nicht klar.

Skoda Vision X Hybridantrieb

Bildquelle: Skoda

Ausblick auf künftige Škoda-Modelle?

„Bei Škoda Auto laufen die Vorbereitungen und Entwicklungen für die Mobilität von morgen auf Hochtouren. Mit der Hybridstudie Škoda Vision X bieten wir einen Ausblick auf die weitere Entwicklung unserer Modellpalette. CNG-Fahrzeuge sind sauber und preiswert. Und mit dem Hybrid beginnt für unsere Kunden der Einstieg in das emissionsfreie Fahren“, so Christian Strube, Vorstand für Technische Entwicklung bei Škoda Auto.

Das erste reine Elektroauto von Škoda soll 2020 auf den Markt kommen.

Relevante Anbieter

Newsletter