Bewertung: 0 / 5

 
Der Markt für E-Bikes und Pedelcs wächst rasant.
pixabay.com

Der Markt für E-Bikes und Pedelcs wächst rasant.

Die Erfolgsgeschichte des E-Bikes hat sich im vergangenen Jahr fortgesetzt, wie der Branchenverband ZIV (Zweirad-Industrie-Verband e.V.) in seiner jüngsten Marktübersicht mitgeteilt hat. Demnach wurden im Jahr 2017 in Deutschland 720.000 E-Bikes verkauft, ein Plus von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Dadurch stieg der Marktanteil von E-Bikes am Gesamtfahrradmarkt laut ZIV ebenfalls auf 19 Prozent. Dem Verband zufolge haben die elektrifizierten Fahrräder mittlerweile eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für die Fahrradwirtschaft, die künftig noch ansteigen werde: Mittelfristig rechne der ZIV mit einem jährlichen Anteil des E-Bikes am Gesamtfahrradmarkt von 23-25 Prozent, langfristig sogar mit bis zu 35 Prozent.

99 Prozent Pedelecs

Bei rund 99 Prozent aller verkauften E-Bikes handelt es sich um Pedelecs mit einer Nenndauerleistung des Motors bis max. 250 Watt und einer Maximalgeschwindigkeit bis zu 25 km/h. Die restlichen 1 Prozent aller Verkäufe sind E-Bikes 45, also schnelle, versicherungspflichtige E-Bikes.

Der E-Bike-Absatz teilt sich laut ZIV in folgende Modellgruppen auf:

  • 38,5 Prozent E-City/Urban
  • 35,5 Prozent E-Trekking
  • 21,5 Prozent E-MTB
  • 3 Prozent E-Lastenräder
  • 1 Prozent schnelle E-Bikes
  • 0,5 Prozent Sonstige

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz