//
Ads_BA_AD('BS');
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Statt Dieselfahrzeuge will Nissan künftig mehr Elektroautos bauen.
Nissan

Statt Dieselfahrzeuge will Nissan künftig mehr Elektroautos bauen.

Der Dieselmotor verliert weiter an Boden. Nach Toyota und Subaru hat nun auch Nissan seinen Abschied vom Diesel verkündet. Der japanische Autobauer strebt kein schnelles Ende an, sondern will die Dieselmotoren bei Modellwechseln "nach und nach" auslaufen lassen. Auch wenn sie sinke, gebe es derzeit noch eine Nachfrage nach Dieselmotoren, die auch bedient werde, so eine Unternehmenssprecherin

Konkreter wurde Nissan nicht. Nach offiziell noch nicht bestätigten Berichten will Nissan in seinem britischen Werk in Sunderland wegen der gesunkenen Dieselnachfrage hunderte Arbeitsplätze abbauen. Die Lücke, die der Diesel hinterlassen wird, dürfte vom wachsenden Engagement im Bereich Elektromobilität geschlossen werden.

1 Million E-Autos ab 2022

Nissan will massiv in die Elektromobilität und neue E-Modelle investieren. Bis 2022 sollen 8 neue, rein batteriebetriebene Elektroauto-Modelle auf den Markt kommen, 4 davon in China. Ab 2022 will der japanische Autohersteller jährlich 1 Million Elektrofahrzeuge – reine E-Autos und Hybride – verkaufen. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

09.02.2018 - 09:15

Es gibt neue Einzelheiten zur künftigen Elektroauto-Produktion der alliierten Hersteller Renault, Nissan und Mitsubishi. Im Rahmen des Zukunftspakts "Alliance 2022" wollen die Partner auf Basis gemeinsamer Plattformen und Komponenten bis 2022 insgesamt 12 rein batteriebetriebene Elektroauto-Modelle auf den Markt bringen.

26.03.2018 - 08:18

Elektroauto-Vorreiter Nissan will auch in Zukunft eine führende Rolle im eMobility-Bereich spielen, wie das Strategiepapier Nissan M.O.V.E. to 2022 verdeutlicht: demnach plant der japanische Autohersteller, ab dem Jahr 2022 mindestens 1 Million Elektroautos jährlich zu verkaufen.

03.04.2018 - 08:20

Medienberichten zufolge verhandeln der französische Autobauer Renault und der japanische Hersteller Nissan erneut über eine Fusion. Bereits seit Längerem sind die Konzerne über eine "Allianz" miteinander verbunden, zu der auch der japanische Hersteller Mitsubishi gehört. 

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz