Bewertung: 0 / 5

 
Zehn Elektroautos vom Typ Jaguar I-Pace werden ab August in München unterwegs sein und auch von der Stadt gefördert.
ADAC Südbayern

Zehn Elektroautos vom Typ Jaguar I-Pace werden ab August in München unterwegs sein und auch von der Stadt gefördert.

Wer in München elektrisch mit dem Taxi fahren möchte, hat ab sofort noch mehr Auswahl. Zehn Elektroautos vom Typ Jaguar I-Pace nahm das Münchner Taxi Zentrum (MTZ) gestern entgegen und verfügt damit laut eigenen Angaben über Münchens größte Flotte an elektrischen Taxis.

Das Projekt wurde unterstützt von den Partnern Jaguar, dem ADAC Südbayern und der Stadt München. Im Rahmen der Initiative „E-Taxi“ der Stadt München, welche zum Ziel hat die Anzahl von Elektroautos in den städtischen Taxiflotten zu erhöhen, wird der Einsatz der E-Taxis auch fortlaufend gefördert. So erhält der Betreiber MTZ für jeden mit einem Elektroauto zurückgelegten Kilometer pro Fahrgast 20 Cent. Der gesamte Fördertopf, den die Stadt für den Betrieb von elektrischen Taxis bereitgestellt hat, beläuft sich auf 2 Millionen Euro.

Derzeit sind in München 3400 Taxis unterwegs, die jährlich 190 Millionen Kilometer zurücklegen. Mit vollelektrischen Taxis sind bisher nur vereinzelte Unternehmen in der Landeshauptstadt an den Start gegangen. Allen voran das Unternehmen Umwelt Taxi München, welches bereits 2015 vermeldete, Passagiere insgesamt 100.000 Kilometer weit mit einem Tesla Model S befördert zu haben. Die Erfahrungen des Fahrers ließ Umwelt Taxi München damals in einem kurzen Video festhalten.

Eigene Schnellladestationen installiert

Für die neue I-Pace Flotte des Münchner Taxi Zentrum ließ man vierzig Fahrer extra für den Umgang mit den Elektroautos schulen, um sicher und besonders verbrauchseffizient Passagiere befördern zu können. Damit es nicht zu Engpässen bei der Ladeinfrastruktur kommt, wurden am Betriebssitz eigenen Schnellladepunkte errichtet, auch weil die Taxis im Zwei-Schicht-Betrieb fast ununterbrochen im Betrieb sind. Während des Fahrerwechsels kann die Batterie des I-Pace so innerhalb von einer Stunde zu 80 Prozent geladen werden.

Der Betreiber MTZ gibt an, dass eine Fahrt mit dem I-Pace nicht teurer sein soll, als mit einem herkömmlichen und zum einheitlichen Tarif durchgeführt wird.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter