Bewertung: 0 / 5

 
Der Elektroauto-Prototyp CV-1 von Kalaschnikow.
© KALASHNIKOV

Der Elektroauto-Prototyp CV-1 von Kalaschnikow.

Der russische Waffenproduzent Kalaschnikow erweitert sein Geschäftsfeld und will in Zukunft auch Elektroautos herstellen. Das Unternehmen will mit seiner Technologie nach eigenen Angaben globalen Elektrofahrzeugherstellern wie Tesla Konkurrenz machen und ein "elektrisches Superauto" bauen.

Auf einer Messe in Moskau hat der Rüstungskonzern nun ein Elektroauto-Konzept im Retrodesign präsentiert. Der Prototyp namens CV-1 soll an den in den 1970er Jahren in der Sowjetunion produzierten Isch-Kombi erinnern, der eines der dort meistverkauften Autos gewesen sein soll.

Kalaschnikow CV-1: Bis zu 350 Kilometer Reichweite

Der CV-1 verfügt laut Kalaschnikow über eine 90 kWh Batterie, die dem Elektroauto eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern verleihen soll. Ob das Auto so gebaut werden soll und wann es gegebenenfalls zu welchem Preis auf den Markt kommen könnte, wurde noch nicht bekannt gegeben. Kürzlich hatte der für sein Maschinengewehr AK-47 bekannte Konzern bereits einen Hybridbuggy vorgestellt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter