Bewertung: 0 / 5

 
Mit dem neuen E-SUV Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC will Daimler Mercedes ab kommenden Jahr in das Zeitalter der Elektromobilität führen.
Daimler

Mit dem neuen E-SUV Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC will Daimler Mercedes ab kommenden Jahr in das Zeitalter der Elektromobilität führen.

Der Marktstart ist für Mitte 2019 anvisiert, aber gestern wurde in Stockholm bereits das Tuch über der Serienversion des Mercedes-Benz EQC gelüftet. Das erste Elektroauto mit Stern der neuen eMobility-Submarke EQ ist ein Crossover-SUV, der optisch nahe an der Vorserienversion bleibt und durch die beiden kompakten elektrischen Antriebsstränge (eATS) an Vorder- und Hinterachse über die Fahreigenschaften eines Allradantriebs verfügt.

Die beiden Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse des Mercedes EQC entwickeln zusammen 300 kW Leistung und ein maximales Drehmoment von 765 Nm. Die 650 Kilogramm schwere 80 kWh-Lithium-Ionen-Batterie soll den E-SUV mit einer Reichweite von bis zu 450 Kilometern ausstatten – allerdings nach dem alten Testzyklus NEFZ, nach dem neuen WLTP-Verfahren dürften es rund 20 Prozent weniger sein. 

Bild: Daimler

Mit bis zu 110 kW Schnellladen

Serienmäßig ist der EQC mit einem wassergekühlten On-Board-Lader mit 7,4 kW Leistung für das Wechselstrom-Laden (AC) zu Hause und an öffentlichen Ladestationen ausgerüstet. An einer entsprechenden Schnellladestation kann der E-SUV mit einer maximalen Leistung von bis zu 110 kW laden – die Schnellladefähigkeit (in Europa über CCS) ist ebenfalls Teil der Serienausstattung.

An Bord kann der Fahrer des EQC zwischen den 5 Fahrprogramme Comfort, Eco, Max Range, Sport sowie einem individuell anpassbaren Programm wählen. Ein haptisches Fahrpedal soll den Fahrer beim ökonomischen Fahren leiten, so Daimler. Darüber besteht die Möglichkeit, über Schaltwippen hinter dem Lenkrad die Rekuperationsleistung des Elektroautos zu beeinflussen.

„Mit dem EQC als erstem vollelektrischen SUV von Mercedes-Benz legen wir den Schalter um. Der E-Antrieb ist ein wichtiger Baustein der Mobilität der Zukunft. Daher investieren wir in den nächsten Jahren mehr als zehn Milliarden Euro in neue EQ Produkte und über eine Milliarde in die Batterieproduktion“, so Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz