Bewertung: 0 / 5

 
Donk-EEs radeln durch den Kölner Rheinauhafen.
NATURSTROM AG

Donk-EEs radeln durch den Kölner Rheinauhafen.

Wenige Monate nach dem Start verzeichnet Donk-EE, nach Betreiberangaben Europas größtes E-Lastenrad-Sharing-System, bereits über 2.000 registrierte Nutzer. Insgesamt stehen 50 E-Lastenräder an über 40 Standorten zur Verfügung.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um führerscheinfreie E-Lastenräder der Firma Riese & Müller, die mit einer Zuladung von maximal 100 Kilogramm eine Reichweite von bis zu 75 Kilometern erzielen. Hinter Donk-EE steht die Green Moves Rheinland GmbH, eine Tochtergesellschaft des Energieversorgers Naturstrom. Entsprechend werden die E-Lastenesel mit Ökostrom geladen.

"Sharing-Gedanke wird immer wichtiger"

„Immer wichtiger wird dabei der Sharing-Gedanke. Nicht der Besitz eines Fahrzeugs ist entscheidend, sondern die unkomplizierte Verfügbarkeit. Gerade bei hochpreisigen Produkten wie elektrischen Lastenrädern lohnt sich die Anschaffung meist nicht, wenn sie nur gelegentlich benötigt werden. Mit Donk-EE können die Kölner aber trotzdem diese innovative und praktische Form der urbanen Mobilität nutzen und genießen. Solche Sharing-Systeme und die digitale Vernetzung unterschiedlicher Mobilitätsangebote werden künftig dafür sorgen, dass immer mehr Menschen in den Städten auf ein eigenes Auto verzichten können. Zum Nutzen aller“, ist Oliver Hummel, Geschäftsführer der Green Moves Rheinland GmbH und Vorstand von Naturstrom, überzeugt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

15.01.2018 - 07:30

LimeBike wird in diesem Jahr E-Bikes in seine BikeSharing-Flotte in den USA integrieren. Wie das Unternehmen auf der CES 2018 in Las Vegas bekannt gegeben hat, sollen ab Januar unter anderem an den Standorten Miami, Seattle, San Francisco sowie Südkalifornien zwischen 4.000 und 5.000 Strom betriebene Fahrräder ausleihbar sein. Die Räder sind weiterhin via GPS auffindbar und nicht an Stationen gebunden.

02.10.2017 - 07:00

Der E-Rollerhersteller Gogoro aus Taiwan startet weiter durch: Auf den durchschlagenen Erfolg des Pilotprojektes in der ostasiatischen Heimat im Jahr 2015 folgte im vergangenen Jahr das E-Roller-Sharing-Angebot Coup in Berlin. In diesem Jahr eroberte Coup sogar die französische Metropole Paris. Das nächste Ziel heißt Japan: Einen neuen E-Roller-Sharing Service unter dem Titel "GoShare" startet Gogoro noch in diesem Jahr in Kooperation mit der Unternehmensgruppe Sumitomo.

31.10.2014 - 11:29

Im Rahmen des  Projekts SmartCity Cologne startete gestern die Initiative „Elektromobil im Betriebsalltag“. Kölner Betriebe können eine Woche lang Elektrotransporter von Peugeot kostenlos testen. „Elektromobil im Betriebsalltag“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von  Peugeot Deutschland, der Stadt Köln und der Handwerkskammer zu Köln. Insgesamt drei Peugeot Partner Electric kommen im Rahmen der Initiative zum Einsatz – zwei davon sind schon verplant: Zu Beginn wurden zwei Elektrolieferwagen für eine viermonatige Testphase an die Stadtverwaltung übergeben. Sie sollen vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen sowie vom Amt für Straßen und Verkehrstechnik genutzt werden.

Premiumanbieter der Woche

2017 08 02 Zander Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz