Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Das Cargo-E-Bike Ono ist für die Zustellbranche entworfen - sein Hersteller Ono setzt auf Crowdinvesting zur Realisierung weiterer Projekte.
Ono

Das Cargo-E-Bike Ono ist für die Zustellbranche entworfen - sein Hersteller Ono setzt auf Crowdinvesting zur Realisierung weiterer Projekte.

Das 2016 gegründete Start-up ONO präsentiert am kommenden Donnerstag, den 29.11., in Berlin erstmals den Prototypen für sein ebenfalls ONO getauftes Cargo-E-Bike – konzipiert ist es für die Zustellbranche und mit Blick auf die letzte Meile, die emissionsfrei absolviert werden soll.

ONO ist umweltfreundlich und wetterfest, so seine Hersteller. Es verfügt über einen Elektromotor, eine geschlossene Fahrerkabine, ein Ladevolumen von zwei Kubikmeter und kann ohne Führerschein gefahren werden. Das Design des elektronischen Packesels verantwortet ONO-Mitbegründer Murat Günak, ehemals Chefdesigner bei Volkswagen.

Lebensraum Stadt aufwerten per E-Mobilität

Die Idee von ONO ist, dass die Lastenräder in Verbindung mit Mikrodepots, so genannten City-Hubs, im Stadtgebiet den Zustellprozess nachhaltiger gestalten, indem sie das LKW-Aufkommen im urbanen Raum senken und so dazu beitragen, Lärm und Belastungen durch Abgase in Stadtgebieten zu reduzieren.

„Mehr als drei Viertel der innerstädtischen Staus werden zu Stoßzeiten durch Wirtschaftsverkehr, also zum Beispiel in zweiter Reihe parkende Lieferfahrzeuge, verursacht”, erklärt Beres Seelbach, ebenfalls Mitbegründer von ONO. “Das kann sich mit einer Lösung wie unserer ändern, in der die erste bzw. letzte Meile der Paketzustellung abseits der Straße und ohne Transporter gedacht wird. Damit leisten wir einen entscheidenden Beitrag dazu, Städte künftig lebenswerter zu machen.“

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Chevrolet-FNR: Das autonome Elektroauto der Zukunft (Video)
23.04.2015 - 11:41

Auf der laufenden Auto Shanghai sind zahlreiche Elektrofahrzeuge zu sehen – ein absoluter Hingucker ist sicher das futuristische Chevrolet-Konzeptfahrzeug FNR.

Günstige Pedelecs im Test: Experten raten ab
04.07.2017 - 12:51

Pedelecs und E-Bikes sind immer gefragter, entsprechend steigt auch das Angebot an verfügbaren Modellen. Mittlerweile muss man auch gar nicht mehr so tief in die Tasche greifen, um ein Fahrrad mit elektrischer Tretunterstützung zu bekommen. Der NDR hat nun 3 günstige Pedelecs für unter 1.000 Euro getestet, die Ergebnisse lassen allerdings aufhorchen.

evinci Pike I: Power-E-Bike geht in die Serienproduktion
09.03.2016 - 11:03

Alltagstauglich und geländegängig – was andere Mountainbike nennen, heißt bei der evinci Mobility GmbH in Anlehnung an das entsprechende Autosegment SUV. SUV-E-Bike, um genau zu sein. Tatsächlich hat das Pike I auch nicht mehr viel mit einem klassischen Mountainbike gemein: Das leistungsstarke E-Bike kommt optisch reichlich muskelbepackt daher und wirkt mit seiner Verkleidung wie ein Zwitter aus Fahrrad und Motorrad. So war es auch das Ziel, bei dem Pike I das leichtgängige Handling eines Fahrrades mit der Power eines Motorrades zu vereinen. Gerade wurde das Unternehmen für seine Neuentwicklung mit dem Plus X Award in 5 Kategorien ausgezeichnet.