Bewertung: 5 / 5

(2)
 
Der neue Kia e-Soul hat seine charakteristische Form behalten, die jedoch fließender geworden ist.
KIA

Der neue Kia e-Soul hat seine charakteristische Form behalten, die jedoch fließender geworden ist.

Wie angekündigt, hat Kia auf der Los Angeles Auto Show das Tuch über dem neuen Kia Soul gelüftet, der in Europa künftig nur noch als Elektroversion e-Soul zu haben sein wird. Das rundum erneuerte Elektroauto soll neben einem aufgefrischten Design, einem neuen Fahrwerk und neuen Infotainment- und Assistenztechnologien auch durch einen leistungsstärkeren Elektroantrieb punkten.

Mit 64 kWh hat sich die Speicherkapazität der Batterie im neuen E-Modell verdoppelt. Dies wirkt sich natürlich günstig auf die Reichweite aus, die laut Kia erst Anfang 2019 bekanntgegeben wird, da sich der e-Soul aktuell noch in der abschließenden Testphase befinde. Die stärkere Ausführung des Kia e-Niro kommt bei gleichen Leistungsdaten auf eine WLTP-Reichweite von 485 Kilometer, der neue Kia e-Soul dürfte sich also in diesem Bereich bewegen, was im Vergleich zum Vorgänger einen riesigen Reichweitensprung bedeuten würde.

Bild: KIA

Kia e-Soul kommt 2019 auf den Markt

Den kombinierten Stromverbrauch beziffert Kia nach aktuellem Stand mit 14,9 Kwh pro 100 Kilometer, ein bisschen mehr als der Vorgänger (14,3 kWh). Serienmäßig an Bord ist auch ein CCS-Stecker, sodass das Elektroauto bei Bedarf auch mittels Schnellladung mit Strom versorgt werden kann. Auch der Motor hat mehr Power im Vergleich zum Vorgänger: Der neue Kia e-Soul leistet 150 kW / 204 PS, womit sich die Werte nahezu verdoppelt haben (bisherige Modellgeneration 81,4 kW/110 PS). Über die 4 Fahrmodi Komfort, Sport, Eco und Eco+ lässt sich der gewünschte Grad an Dynamik und Energieeffizienz steuern.

Der im koreanischen Gwangju produzierte Kia-Stromer kommt im ersten Halbjahr 2019 in Europa auf den Markt. Zu den Preisen hat sich Kia noch nicht geäußert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

24.02.2014 - 16:53

Die Öffentlichkeitsoffensive für das erste weltweit vermarktete Elektroauto von Kia ist in vollem Gange, auch wenn deutsche Interessenten wohl noch bis zum Herbst warten müssen, bis der Soul EV hierzulande auf den Markt kommt. Vor ein paar Wochen gab der Automobilkonzern bekannt, dass sein E-Car das weltweit erste Bio-Gütesiegel in der Automobilbranche erhalten hat. Kurz vor der Europapremiere des Elektro-Soul auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März) präsentiert Kia nun Details zu der nach eigenen Angaben zukunftsweisenden Batterie des mit einem 81,4 kW starken Elektromotor ausgestatteten Elektrofahrzeugs.

12.06.2018 - 07:25

Final Edition – so lautet die letzte Verbrennervariante des Kia Soul, die der Hersteller gestern präsentierte. Denn das unkonventionelle Crossovermodell soll in Zukunft nur noch als Elektroauto in Europa erhältlich sein, so Kia. Wann genau die anderen Soul-Modelle aus dem Programm genommen werden, dazu hat sich Kia noch nicht geäußert.

12.04.2018 - 08:29

Der südkoreanische Autohersteller Kia glaubt, dass das Laden von Elektroautos in Zukunft ohne Kabel vonstatten gehen wird. Der Autobauer bestätigte diese Woche, dass das Hyundai-Kia America Technical Center und Mojo Mobility ein 3-jähriges Projekt zur Entwicklung eines kabellosen Ladesystems abgeschlossen haben.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GSAB Elektrotechnik Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz