Bewertung: 0 / 5

 
Der neue NIO ES6 kommt Mitte 2019 in China auf den Markt.
NIO

Der neue NIO ES6 kommt Mitte 2019 in China auf den Markt.

Am sogenannten NIO Day 2018 hat der chinesische Elektroautobauer NIO in Shanghai die Weltpremiere seines neuen Modells ES6 gefeiert. Nach dem NIO ES8 ist es das zweite Modell, wieder ein E-SUV, des 2014 gegründeten Herstellers. Das neue Elektroauto von NIO wird vorerst nur in China erhältlich sein, soll aber perspektivisch auch nach Europa kommen.

Der ES6 besteht laut NIO aus einer hochfesten Hybridkonstruktion aus Aluminium und kohlefaserverstärktem Kunststoff (KFK). Neben dynamischem Design und luxuriöser High-Tech-Ausstattung soll das E-SUV auch durch eine hohe Reichweite punkten.

NIO ES6 ist in 2 Leistungsstufen erhältlich

NIO bietet den ES6 in 2 Varianten an: in der Standard-Variante, die ab 358.000 Yuan (45.850 €) erhältlich ist, leisten die beiden E-Motoren insgesamt 320 kW / 435 PS. Für rund 5.000 Euro mehr gibt es die Performance-Variante, die eine Gesamtleistung von 400 kW / 544 PS auf die Straße bringt. Bei Bedarf beschleunigt die Performance-Variante des Elektroautos von 0-100 km/h in 4,7 Sekunden.

Für beide Varianten stehen mit einem 70 kWh Akku und einem 84 kWh Akku 2 Batterieoptionen zur Verfügung. Die Reichweite gibt NIO mit bis zu 510 Kilometer an – allerdings nach dem alten Messzyklus NEFZ. Nach dem neuen, etwas realitätsnäheren WLTP-Zyklus dürften es rund 20 Prozent weniger sein. 

NIO ES6 Elektroauto
Bild: NIO

Chinesische Interessenten können den ES6 ab sofort vorbestellen, die Auslieferungensollen laut NIO im Juni 2019 beginnen. Zudem gab das Unternehmen auch den Preis der neuen Sechssitzer-Variante des größeren NIO ES8 bekannt, der bei 456.000 Yuan (58.400 €) beginnt. Dessen Auslieferung wird für Ende März 2019 erwartet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

14.11.2017 - 07:09

Das chinesische Elektroauto-Startup Nio, ehemals NextEV, hat bisher kaum eine Handvoll E-Autos verkauft, wird aber schon mit rund 5 Milliarden Dollar bewertet. Das liegt u.a. an der jüngsten Finanzierungsrunde, in der Nio eine weitere Milliarde einsammeln konnte. Hauptinvestor ist der bereits bestehende Geldgeber Tencent, ein chinesischer Internet-Riese.

15.08.2018 - 08:58

Das chinesische Start-up Nio leitet aktuell die nötigen Schritte ein, um am Aktienmarkt in New York das Börsenparkett zu betreten. Damit tritt Nio dort unter anderem gegen den ungleich größeren kalifornischen E-Auto-Produzenten Tesla an.

10.07.2018 - 08:16

Die Bosch-Gruppe und der chinesische Elektroauto-Hersteller NIO haben eine strategische Partnerschaft im Bereich Elektromobilität vereinbart. Die Vereinbarung wurde gestern im Rahmen des deutsch-chinesischen Regierungstreffens in Berlin unterzeichnet.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

GreenPack Mobile Energy Solutions

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz