Bewertung: 0 / 5

 
Das Volkswagen ID. BUGGY Showcar.
Volkswagen

Das Volkswagen ID. BUGGY Showcar.

Auf dem Genfer Automobil-Salon im März wird ein wiederbelebter Klassiker Weltpremiere feiern: der Buggy. Mit dem VW ID. BUGGY Showcar präsentiert der Volkswagen Konzern die erste vollelektrische Version eines neuen Buggys, dessen Design an die legendären amerikanischen Strandbuggys der 60er und 70er Jahre angelehnt ist.

Der VW ID. BUGGY basiert auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) und soll laut Volkswagen unter Beweis stellen, wie vielseitig die neue eMobility-Plattform ist – bei den historischen Vorbildern aus Kalifornien bildete damals das Käfer-Chassis die Grundlage. Auch die Neuinterpretation verzichtet auf ein festes Dach und konventionelle Türen.

„Ein Buggy ist mehr als ein Auto. Es ist ein automobiles Lebensgefühl. Das spiegelt sich auch im neuen ID. BUGGY wider, der zeigt, wie die moderne, retrofreie Interpretation eines solchen Klassikers aussieht und vor allem, wie emotional Elektromobilität sein kann“, so Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke Volkswagen.

Die E-Buggy-Studie auf MEB-Basis soll zeigen, dass die vollelektrische Plattform nicht nur für Großserien-Modelle genutzt werden kann, sondern auch für individuelle Kleinserien. Der vollelektrische VW Buggy feiert seine Premiere auf dem 89. Internationalen Automobil-Salon in Genf (7. bis 17. März 2019), die Volkswagen Pressekonferenz, auf der womöglich mehr über die E-Studie bekannt wird, findet bereits am 5. März statt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

18.01.2019 - 09:53

Volkswagen will in den kommenden Jahren weltweit 8 Werke in Europa, Nordamerika und China errichten, in denen E-Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens MEB gebaut werden sollen. Für Nordamerika hat VW nun den ersten Produktionsstandort festgelegt: Das Werk Chattanooga/Tennessee. 700 Millionen Euro investiert Volkswagen dort, das erste Elektroauto aus Chattanooga soll 2022 vom Band rollen.

31.01.2019 - 09:12

Volkswagen preist seinen eigens für reine Elektroautos entwickelten Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB), der erstmals im VW ID. zum Einsatz kommen wird, als Beginn einer neuen Ära. Nun bestätigte der VW Konzern, dass sein Baukastensystem auch für andere Hersteller geöffnet und als Industriestandard angeboten werden soll, berichtet der Tagesspiegel.

25.09.2018 - 08:45

Mit der Elektroautofamilie ID. plant Volkswagen den großen Wurf. Wenn 2020 mit dem eGolf-Nachfolger VW ID. das erste Modell dieser Reihe auf den Markt kommt, könnte das tatsächlich gelingen, denn allein preislich wäre das Elektroauto von Volkswagen möglicherweise eine konkurrenzlos günstige Angelegenheit.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

LOGO SPIE

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz