Bewertung: 4 / 5

(5)
 
Auch Offroad einsetzbar: Der Elektro-Tretroller Exit Cross von IO Hawk.
IO Hawk

Auch Offroad einsetzbar: Der Elektro-Tretroller Exit Cross von IO Hawk.

IO Hawk launcht mit dem Exit Cross einen Elektro-Tretroller, der auch fürs Gelände taugt: Mit luftgefüllten, 10 Zoll großen Offroad-Reifen gleitet er über Sand, Gras, Kies oder Waldwege – und ab Mai auch legal im deutschen Straßenverkehr.

Ausgestattet ist er mit Nummernschild, LED Rück- und Bremslichtern sowie Blinkern an Lenker und Rücklicht und mit einer extra breiten Trittfläche. Auf unebenen Strecken erhöhen eine Vollfederung vorne und hinten sowie die Stoßdämpfer den Fahrkomfort und erlauben auch Sprünge und Stunts.

Elektrischer Hinterradmotor: 500 Watt und 48 Volt

Als Antrieb hat IO Hawk im E-Scooter einen 500 Watt und 48 Volt leistungsstarken Hinterradmotor verbaut. Dieser verleiht dem Roller auf geraden Strecken die gesetzlich vorgegebene Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern und bewältigt Steigungen von bis zu 20 Grad aufwärts. Dabei wiegt der Scooter knapp 20 Kilogramm.

Optional wird er mit einem Faltschloss geliefert, das während der Fahrt am Lenkrohr befestigt und im Stand durch den Vorderreifen gezogen wird. Durch seine flexiblen Gelenke kann der E-Scooter überall abgestellt und gesichert werden. Um ihn zu verstauen oder zu transportieren, kann er mit wenigen Handgriffen zusammengefaltet und mit einem auf Wunsch mitgelieferten Tragegurt über die Schulter geworfen werden.

Erhältlich ist er ab Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung ab 1.099 Euro. Ab 899 Euro ist er bereits jetzt über IO Hawk vorbestellbar.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW30: CO2-freie Paketzustellung +++ Neuer Ladenetz-Riese in Sicht? +++ Elektro-Lada
29.07.2016 - 10:06

Auch in Bochum werden Pakete nun elektrisch zugestellt: Zunächst mit 24 Streetscootern, bis Ende des Jahres sollen es bereits 65 sein. 2017 sollen dann nach Angaben der Post im gesamten Bochumer Stadtgebiet DHL Pakete CO2-frei zugestellt werden.

Erster StreetScooter-Vertrags-Stützpunkthändler sitzt in Neu-Ulm
05.10.2017 - 08:19

Der erste Vertrags-Stützpunkthändler der mittlerweile frei verkäuflichen StreetScooter Elektrotransporter in Deutschland ist das Unternehmen Wilhelm Mayer Nutzfahrzeuge in Neu-Ulm. Neben der Kastenversion steht der StreetScooter auch als Pritschenfahrzeug sowie als Fahrgestell für individuelle Aufbauten zur Auswahl. Die E-Fahrzeuge können sowohl gekauft wie auch gemietet werden.

GroverGo will E-Scooter-Markt mit Subscriptions-Angebot aufmischen
19.02.2019 - 08:29

Der Berliner Tech-Dienstleister Grover steigt in die Elektromobilität ein. Ab sofort bietet das Unternehmen mit „GroverGo“ einen eigenen Mietservice für kleine Elektroscooter an. Gegen eine monatliche Gebühr im Rahmen eines Abonnements sollen Kunden unkompliziert zu einem E-Scooter kommen und diesen so lange nutzen, wie sie möchten.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz