Bewertung: 0 / 5

 
Fünf vollautomatisierte e-Golf werden im Hamburger Großstadtverkehr gestetet.
VW

Fünf vollautomatisierte e-Golf werden im Hamburger Großstadtverkehr gestetet.

In den USA werden selbstfahrende Autos bereits seit Jahren im Stadtverkehr erprobt. Nun wird Volkswagen erstmals vollautomatisierte Fahrzeuge in einer deutschen Großstadt testen. Fünf aufgerüstete e-Golf sind ab sofort auf einer Teststrecke in der Hamburger Innenstadt unterwegs.

„Bei den Tests stehen sowohl die technischen Möglichkeiten als auch die Anforderungen an die städtische Infrastruktur im Mittelpunkt. Denn um in Zukunft das Autofahren noch sicherer und bequemer zu machen, müssen nicht nur die Fahrzeuge autonom und intelligenter werden, sondern auch die Städte ein digitales Ökosystem bieten, in dem Autos mit Ampeln und Verkehrsleitsystemen sowie untereinander kommunizieren können“, sagt Axel Heinrich, Leiter der Volkswagen Konzernforschung.

Um die Vernetzung von Fahrzeug und Infrastruktur voranzutreiben, entsteht in der Hamburger Innenstadt derzeit eine neun Kilometer lange Teststrecke für das automatisierte und vernetzte Fahren (TAVF). Noch ist sie nicht komplett fertiggestellt, deswegen laufen die ersten Tests noch auf der drei Kilometer langen Teilstrecke.

Königsdiziplin Stadtverkehr

Der komplexe Stadtverkehr gilt gleichermaßen als Königsdisziplin wie als Lackmustest für die Alltagstauglichkeit automatisierter Fahrzeuge. Um dieser Aufgabe gewachsen zu sein, sind die e-Golf mit elf Laser-Scannern, sieben Radaren und 14 Kameras ausgerüstet. Im Kofferraum steckt die Rechenleistung von 15 Laptops, die pro autonomer Fahrminute bis zu fünf Gigabyte Daten verarbeiten müssen. Die Technik soll so dafür sorgen, dass Fußgänger, Fahrradfahrer, andere Autos, Kreuzungen, Vorfahrtsregeln, parkende Fahrzeuge und Fahrstreifenwechsel im fließenden Verkehr auf kürzesten Distanzen und in Millisekunden erfasst werden.

Während die autonomen Busse im bayrischen Bad Birnbach oder auf dem Charité-Gelände in Berlin bislang auf 15 Stundenkilometer gedrosselt sind, fahren die automatisierten e-Golf mit bis zu 50 km/h durch den Hamburger Stadtverkehr. Aus Sicherheitsgründen sitzt durchgehend ein besonders geschulter Testfahrer am Steuer, der alle Fahrfunktionen fortwährend überprüft und im Notfall eingreifen kann. Die Ergebnisse des Projekts will Volkswagen sukzessive in weitere Forschungs- und Entwicklungsinititativen einfließen lassen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter