Bewertung: 5 / 5

(2)
 
Zügig sollte die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden, damit der Umstieg auf E-Mobilität vorankommt. Denn wer keine flächendeckend sichergestellte Tankmöglichkeit hat, kauft sich kein E-Auto, sind sich die Betreiber des E-Tankstellen-Testparks einig.
Praml GmbH

Zügig sollte die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden, damit der Umstieg auf E-Mobilität vorankommt. Denn wer keine flächendeckend sichergestellte Tankmöglichkeit hat, kauft sich kein E-Auto, sind sich die Betreiber des E-Tankstellen-Testparks einig.

In der Gemeinde Ruderting nahe Passau wurde letzten Samstag ein E-Tankstellen-Testpark eingeweiht – anwesend war auch Verkehrsminister Andreas Scheuer. Ruderting verfügt somit über eine 45 mal höhere Ladedichte als der bundesdeutsche Durchschnitt, heißt es.

Bundesverkehrsminister Scheuer betonte vor den versammelten Gästen die elementare Bedeutung des Ausbaus einer Ladesäulen-Infrastruktur, um die Klimaziele zu erreichen.

Auf dem 1.500 Quadratmeter großem Testgelände betreibt die Praml Group 33 Ladepunkte, wobei das Angebot von der einfachen Lösung für den Privatgebrauch über Säulen mit einem oder mehreren Ladeanschlüssen für den gewerblichen Bereich bis hin zur Ultraschnellladesäule reicht.

„Unser Testpark hat eine 45mal höhere Ladepunktdichte als der bundesdeutsche Durchschnitt und ist für jeden zugänglich“, so Harald Praml von der Praml GmbH. „So wollen wir einen Beitrag dazu leisten, Vorurteile und Hemmnisse abzubauen, damit die Infrastruktur schnellstmöglich ausgebaut wird. Durch die öffentliche Hand, Unternehmen und Privatpersonen.“

„Showroom und Versuchslabor der E-Mobilität“

Für die konzeptionellen und planerischen Aufgaben der Anlage ist der Spezialist für E-Mobilitätskonzepte Citywatt zuständig. Den technischen und baulichen Teil verantwortet Praml als Spezialist für Energie- und Gebäudetechnik.

„In dieser Konstellation setzen wir deutschlandweit kleine und große Lösungen für Ladestationen und -parks um. Unseren E-Testpark sehen wir daher auch als eine Art Showroom und Versuchslabor. Wir können hier jede Menge Praxiserfahrung mit den unterschiedlichen Modellen sammeln, um unsere Kunden auch mit echten Erfahrungswerten optimal beraten zu können. Das ist uns wichtig, da die Ladetechnik zum Teil noch in den Kinderschuhen steckt und wenig erprobt ist. Doch nicht nur wir können uns austesten. Auch Interessierten geben wir hier erstmalig den Raum für praktischen Funktionstest“, führt Praml weiter aus.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Eon-Studie: In Deutschland teilen sich durchschnittlich 4,5 E-Autos eine Ladestation
13.08.2018 - 08:27

Damit ist das gängige Vorurteil, die Deutschen würden keine Elektroautos fahren, weil es zu wenig Ladestationen gibt, bis auf Weiteres widerlegt. Der Energieanbieter Eon hat in einer Auswertung die Zahl der Ladestationen im Juni 2018 mit den am 1. Januar 2018 zugelassenen reinen Elektroautos ins Verhältnis gesetzt – Ergebnis außerdem: Die lokalen Unterschiede sind beträchtlich.

Bayern startet eigenes Förderprogramm für Elektroauto-Ladeinfrastruktur
26.07.2017 - 09:45

Nachdem der Bund seit diesem Frühjahr mit rund 300 Millionen Euro die Errichtung von öffentlich zugänglichen Stromtankstellen fördert, schiebt Bayern ein ergänzendes Landesförderprogramm hinterher, um das selbst gesetzte Ziel von 7.000 öffentlich zugänglichen Ladesäulen im Freistaat im Jahr 2020 zu erreichen.

E-Mobility-Startup Charge X wirbt sechsstellige Investitionssumme ein
14.01.2019 - 09:46

Das 2018 gegründete E-Mobility-Startup Charge X wirbt eine Investitionssumme in mittlerer sechsstelliger Höhe ein. Damit soll die Entwicklung einer neuartigen Ladeinfrastruktur für Elektroautos, die das intelligente Laden mehrerer Elektroautos für den Einsatz in Gewerbeimmobilien und Mehrfamilienhäusern ermöglicht, abgeschlossen werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz