Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Der neue Mercedes Benz EQC wird in Bremen produziert.
Daimler

Der neue Mercedes Benz EQC wird in Bremen produziert.

Mercedes-Benz beginnt in Bremen mit der Produktion seines ersten Elektroautos. Der stromgetriebene SUV EQC wird am dortigen Standort auf derselben Linie gebaut wie Autos mit konventionellem oder Hybrid-Antrieb und kann ab sofort bestellt werden.

„Mit dem Mercedes-Benz EQC starten wir in eine neue Ära der Mobilität. Er ist Teil der wachsenden Familie von rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bei Mercedes-Benz und vereint markenprägende Eigenschaften wie Qualität, Sicherheit und Komfort. Wir bieten unseren Kunden progressives Design und einzigartigen Fahrkomfort – und das bei absolut alltagstauglicher Reichweite“, so Vertriebschefin Britta Seeger.

Zwei Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse bringen zusammen eine Leistung von 300 kW auf die Straße. Eine 80 kWh Batterie versorgt den Elektro-SUV mit einer Reichweite von bis zu 470 Kilometern – allerdings nach dem alten NEFZ-Zyklus. Nach dem neuen und realistischeren WLTP-Verfahren dürften es rund 20 Prozent weniger sein. Preislich startet der EQC ab 71.281 Euro. Mit einem Netto-Basispreis von unter 60.000 Euro qualifiziert er sich in Deutschland also gerade noch für eine Förderung durch den Umweltbonus.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz