Bewertung: 0 / 5

 
Der junge Hersteller Piëch Automotive verspricht eine neuartige Ultraschnellladetechnologie.
Piëch Automotive

Der junge Hersteller Piëch Automotive verspricht eine neuartige Ultraschnellladetechnologie.

Der Piëch Mark Zero feierte jüngst auf dem Genfer Autosalon Premiere, jetzt verkündete der neue Schweizer Autobauer den versprochenen Durchbruch: nach Aussagen des Unternehmens sollen die Akkus des E-Sportwagens Mark Zero dank einer neuartigen Zelltechnologie in nur 4:40 Minuten wieder auf 80 Kapazität gebracht worden sein.

Bei dem neuen Zelltypus soll es sich laut Piëch Automotive um eine "revolutionäre" Fortentwicklung der Lithium-Ionen-Technologie mit innovativem Zelldesign handeln. Die neue Batterietechnik sorge dafür, dass sich die Zellen beim Laden oder Entladen kaum erhitzen, wodurch stärkere Ströme fließen können sollen. Dennoch soll eine Luftkühlung ausreichend sein, was eine Gewichtseinsparung von rund 200 Kilogramm mit sich bringe.

TÜV Süd soll Zellen getestet haben

Der Batteriepartner gibt Piëch Automotive die DESTEN Group an, die Ladeinfrastruktur stammt von Qingdao TGOOD Electric Co. Ltd. Die Schnellladesäulen, die diese Leistung bereitstellen können, müssen freilich noch aufgestellt werden. An einem 350 kWh Schnelllader (400 Volt), der in einigen Jahren häufiger anzutreffen sein dürfte, soll eine Ladung auf 80 Prozent aber in immerhin 8 Minuten gelingen. In Erwartung kritischer Rückfragen erklärte DESTEN-COO Andrew Whitworth, dass die Batterietechnik halte, was sie verspreche und bereits vom TÜV Süd, dem Zulieferer Hofer Powertrain und der Universität Esslingen überprüft worden sei.

Auch ansonsten soll es beim Mark Zero schnell zugehen: Das über 600 PS starke Elektroauto mit einem Leergewicht von unter 1.800 Kilogramm soll in 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. In 3 Jahren werde der Elektrosportwagen als erstes Modell des jungen Autobauers auf den Markt kommen, erklärte das Unternehmen. Zunächst stehen aber die Testfahrten des ersten Prototypen an, die noch in diesem Jahr erfolgen sollen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Piëch Mark Zero: Neuer E-Sportwagen stellt Ultraschnellladung in Aussicht
06.03.2019 - 08:55

In 5 Minuten ausreichend Strom tanken, um den Akku wieder auf 80 Prozent Kapazität zu bringen? Was bei allen anderen Herstellern Zukunftsmusik ist, soll bei den Elektroautos des Schweizer Startups Piëch Automotive dank neuartigem Zelldesign in wenigen Jahren Realität sein. Auf dem Genfer Autosalon präsentiert das junge Unternehmen derzeit sein erstes Konzeptfahrzeug, den E-Sportler Piëch Mark Zero.

26.01.2017 - 11:23

Vom aktuell in Berlin tagenden Batterieforum Deutschland kommt eine aufsehenerregende Meldung: Einige Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und wollen eine Batteriezellenfertigung in Deutschland aufbauen. Die großen Autobauer und Zulieferer sind nicht mit von der Partie.

Nissan findet neue Methode zur Steigerung der Reichweite von Elektroautos
31.05.2016 - 09:20

Wer einen Weg findet, möglichst kostengünstig die Leistungsfähigkeit von Akkus zu erhöhen, sichert sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Entsprechend forscht auch Nissan an der E-Auto-Batterie von morgen. Nun hat die Unternehmenstochter Nissan Arc Ltd. den "Schlüssel zur Steigerung der Reichweite von Elektroautos" gefunden, so Nissan in einer aktuellen Mitteilung.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz