NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Der elektrische Gelenkbus Solaris Urbino 18 electric.
Solaris

Der elektrische Gelenkbus Solaris Urbino 18 electric.

Die Warschauer Verkehrsbetriebe MZA haben bei Solaris 130 elektrische Gelenkbusse bestellt. Der Auftrag beläuft sich auf etwa 95 Millionen Euro, wovon rund 41 Millionen Euro aus EU-Fördermitteln finanziert werden. Im Laufe des nächsten Jahres sollen die Gelenkbusse vom Typ Urbino 18 electric in der polnischen Hauptstadt auf die Straße kommen.

„Unser Projekt 130 Elektro-Gelenkbusse zu erwerben, das von europäischen Fonds unterstützt wird, ist eine der größten Investitionen in Elektromobilität in Europa. Nach unseren Plänen werden wir in zwei Jahren eine Flotte von fast 400 emissionsfreien und emissionsarmen Bussen haben. Die ökologischen Busse der MZA bedeuten Hoffnung auf saubere Luft in der Hauptstadt“, sagte Jan Kuźmiński, Vorstandvorsitzender der MZA.

Schnellladestationen mit 400 kW

Angetrieben werden die Urbino Gelenk-Busse von einer Elektroachse mit zwei integrierten Motoren und einer Leistung von je 110 kW. Ihre Batterie hat eine Kapazität von 150 kWh. Auftragsgemäß übernimmt Solaris eine 7-jährige Garantie für die Akkus. Geladen werden die Busse entweder über Nacht im Depot oder unterwegs mit einem Pantographen. Dazu wird ein anderer Anbieter Schnellladestationen mit einer Leistung von über 400 kW in der polnischen Hauptstadt installieren.

Solaris hat nach eigenen Angaben bislang über 1000 Stadtbusse nach Warschau ausgeliefert. Darunter auch 20 Batteriebusse vom Typ Urbino 12 electric, die auf der Linie 222 unterwegs sind.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Berlin: BVG kauft weitere 90 Elektrobusse
20.06.2019 - 10:47

Das Land Berlin und die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) treiben die Hochlaufphase bei der Beschaffung von Elektrobussen voran und kaufen 90 weitere Fahrzeuge mit E-Antrieb. Den Zuschlag erhält der polnische Hersteller Solaris, der die ersten Fahrzeuge der neuen Bestellung im Frühjahr 2020 ausliefern soll.

Wochenrückblick KW25: Solaris H2-Bus +++ VW Feststoff-Akku +++ Elektroauto aus dem 3D-Drucker
22.06.2018 - 08:58

Für das kommende Jahr hat der polnische Bushersteller Solaris einen Brennstoffzellen-Bus angekündigt. Der Urbino 12 Hydrogen soll mit einer Tankfüllung Wasserstoff eine Reichweite von über 350 Kilometern erzielen. Der E-Antrieb ist in der Achse untergebracht. An Bord wird auch eine kleine Batterie zur Unterstützung der Brennstoffzelle sein, die sowohl mit Wasserstoffstrom als auch über einen externen Plug-in-Anschluss geladen werden kann.

Stromausfall in Berlin: E-Busse müssen in die Werkstatt
06.10.2015 - 13:14

Die Linie 204 in Berlin sollte ein großes Vorzeigeprojekt im Öffentlichen Personennahverkehr der Hauptstadt werden: Mit 4 Elektrobussen von Solaris sollen die Fahrten vom Zoologischen Garten bis zum Südkreuz rein elektrisch bedient werden. Das Bundesverkehrsministerium fördert das Projekt mit 4,1 Millionen Euro.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz