Bewertung: 3 / 5

(1)
 
Neun eCitaro sollen bald im und um das luxemburgische Städtchen Canach unterwegs sein.
Daimler

Neun eCitaro sollen bald im und um das luxemburgische Städtchen Canach unterwegs sein.

Nach diversen Aufträgen deutscher Verkehrsbetriebe liefert Mercedes erste Exportaufträge des eCitaro aus. Neun Elektrobusse gehen nach Canach in Luxemburg, sechs fahren bald in Trollasen in Norwegen, fünf werden ins schwedische Ystad ausgeliefert.

Verkehrsbetreiber Voyages Emile Weber aus Luxemburg hat sich für neun zweitürige eCitaro entschieden. Sie verfügen über die Maximalbestückung mit zwölf Hochvolt-Batteriebaugruppen mit zusammen 292 kWh Kapazität. Der gleiche Bustyp mit derselben Batteriebestückung geht auch ins schwedische Ystad. Allerdings unterscheiden sich die Ausstattungen im Innenraum stark von der Bestellung aus Luxemburg.

Zwischenladen über den Pantografen

Das norwegische Verkehrsunternehmen Norgesbuss hat sechs dreitürige eCitaro für Oslo bestellt. Hier sind zehn Hochvolt-Batteriebaugruppen mit insgesamt 243 kWh verbaut. Durch Pantografen auf dem Dach kann der Bus etwa an Endhaltestellen zwischengeladen werden. Für den Winterbetrieb sind die Fußbodenflächen im Bereich der Einstiege beheizt.

In Deutschland fahren bereits die ersten eCitaro in Hamburg und Berlin, Wiesbaden hat bis 2020 insgesamt 56 E-Busse bei Mercedes bestellt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz