Bewertung: 0 / 5

 
An Kleintransporter orientiertes Design: der EAVan.
EAV

An Kleintransporter orientiertes Design: der EAVan.

Das britische Start-up EAV (Electric Assisted Vehicles) hat ein neues E-Cargo Bike beim Oxford EV Summit vorgestellt. Der EAVan ist ein vierrädriges Pedelec Lieferfahrzeug mit Aufbau, mit dem die Ladung elektrisch unterstützt bis 25 km/h transportiert werden kann. Der Aufbau ist modular auf verschiedenste Anforderungen anpassbar, so das Start-up.

Nigel Gordon-Steward von EAV sagt, dass wir uns besonders in Städten langsamer bewegen, als wir denken und die EAVans keine Beeinträchtigung der Effizienz bedeuten würden. EAVans würden für eine sauberere und sicherere Umwelt zum Leben und Arbeiten sorgen, hocheffizient sein und nebenbei auch Spaß bringen, ist das britische Unternehmen überzeugt.

EAVan: zwischen Kleintransporter und E-Cargo-Bike

Damit sich E-Cargo-Bikes im städtischen Lieferverkehr der letzten Meile durchsetzen, brauche es vor allem einen kulturellen Wandel. Adam Barmby, Gründer von EAV meint, es sei schwierig, Menschen aus den Vans und auf ein Fahrrad zu bekommen, weshalb der EAVan zwar ein E-Bike ist, aber ausgehend von einem leichten Lieferwagen designt wurde. Der EAVan soll die Lücke zwischen Kleintransportern und E-Cargo-Bikes schließen.

Diese Idee hatten auch schon andere: weitere E-Cargo-Bike Anbieter, die diesen Ansatz verfolgen, sind das Berliner Start-up Citkar mit ihrem Loadster und ONO aus Berlin.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter