Bewertung: 4 / 5

(1)
 
40 Elektrobusse von Solaris sind in Italien bereits unterwegs.
Solaris

40 Elektrobusse von Solaris sind in Italien bereits unterwegs.

Solaris setzt seine Italien-Offensive fort: Nach dem Großauftrag für Mailand hat sich der polnische Omnibushersteller nun einen Liefervertrag für Venedig gesichert. 30 Elektrobusse vom Typ Urbino 12 electric hat der dortige Verkehrsbetreiber ACTV bei Solaris bestellt. Die E-Busse sollen bis Ende 2020 in die Lagunenstadt geliefert werden.

Angetrieben werden die Busse von einer Elektroachse mit zwei integrierten Motoren und einer Leistung von je 125 kW. Die Batterien verfügen über eine Kapazität von 116 kWh und können sowohl über einen Stecker im Depot wie über einen auf dem Dach montierten Pantografen zwischengeladen werden. Solaris wird dazu auch neun Schnellladestationen für den Pantografen sowie sechs stationäre und eine mobile Ladestation für die Steckerladung installieren.

Bereits 40 E-Busse von Solaris in Italien unterwegs

Busse und Infrastruktur sollen laut dem Vertrag mit Verkehrsbetreiber ACTV noch vor Ende 2020 geliefert werden. Dann sollen die Elektrobusse auf den Inseln Lido und Pellestrina die bisherige Flotte aus Dieselfahrzeugen ersetzen.

Bislang sind über 40 Elektrobusse von Solaris in italienischen Städten unterwegs, darunter in Bergamo, Bozen und Mailand. Der Mailändische Verkehrsbetreiber ATM hat bis zu 250 weitere E-Busse bei dem Unternehmen aus Bolechowo bestellt. Bozen wird 2021 außerdem 12 Wasserstoffbusse von Solaris erhalten.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter