NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Der elektrifizierte Käfer soll bis zu 150 km/h fahren können.
VW

Der elektrifizierte Käfer soll bis zu 150 km/h fahren können.

VW hat ein Konzept zur nachträglichen Umrüstung historischer Käfer auf Elektroantrieb entwickelt. Eine Studie des neuen e-Käfers wird auf der IAA präsentiert. Volkswagen Group Components liefern den kompletten E-Antrieb für die historischen Käfer und das Batteriesystem. Die technische Basis dafür kommt vom VW e-up!. Die Umrüstung des Käfers erfolgt dann bei eClassics in der Nähe von Stuttgart.

Der VW e-Käfer soll 60 kW/82 PS haben. Die im Wagenboden verbaute Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von bis zu 36,8 kWh und eine Reichweite von über 200 km. Das Fahrwerk und die Bremsen des jeweiligen historischen Käfers müssen dementsprechend an die stärkere Leistung und das neue Gesamtgewicht von 1.280 kg angepasst werden. Der e-Käfer beschleunigt laut VW in knapp vier Sekunden auf 50 km/h und gut acht Sekunden auf 80 km/h und soll eine Maximalgeschwindigkeit von 150 km/h haben.

Elektrifizierung weiterer historischer Fahrzeuge möglich

Auch weitere Oldtimer könnten zukünftig auf Basis dieses Konzepts elektrifiziert werden.

Thomas Schmall, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Group Components: „Gemeinsam arbeiten wir bereits daran, die Plattform für den Bulli vorzubereiten. Auch der 356er Porsche ist als e-Version denkbar.“

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

VW startet riesiges E-Carsharing in Berlin
24.08.2018 - 07:54

Der Volkswagen-Konzern steigt groß in das Carsharing ein: Unter der Sub-Marke „We Share“ will der Autobauer in ausgewählten Städten ein rein elektrisches Carsharing-Angebot starten. Der Anfang wird in Berlin gemacht, wo 2.000 Elektroautos eingesetzt werden sollen. Damit würde der aktuell rund 3.000 Fahrzeuge umfassende Berliner Carsharing-Markt massiv wachsen.

VW e-up! als Schulungsauto für Berufsschulen
28.11.2014 - 15:54

Gestern hat Volkswagen in Hannover der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt einen e-up! Übergeben. Das Elektroauto ist als Schulungsauto für die Berufsschulen des Bundeslandes bestimmt und wurde für den besonderen Zweck umgerüstet: Die Motorhaube wurde mit einem Sichtfenster und der Motorraum mit blauer LED-Beleuchtung versehen. Zudem wurde viel Mess- und Übertragungselektronik verbaut, um Störungen simulieren, diagnostizieren und beheben zu können.

Wochenrückblick KW36: e-up!-date +++ VW-Batteriefabrik +++ Brennstoffzellen(be)förderung
06.09.2019 - 08:43

Auf der in Kürze startenden IAA präsentiert VW erstmals den überarbeiteten Elektrokleinwagen e-up! Das interessanteste neue Feature dürfte der Preis sein, der im Vergleich zum Vorgänger deutlich gesenkt wurde: der Grundpreis beträgt jetzt 21.975 Euro, abzüglich des Umweltbonus sinkt der Preis also weit unter 20.000 Euro. Die Reichweite steigt auf bis zu 260 Kilometer, kündigt Volkswagen an.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz