Bewertung: 0 / 5

 
Fahrer des StreeScooter dürften sich vor allem über die neue Klimaautomatik und Sitzheizung freuen.
StreetScooter

Fahrer des StreeScooter dürften sich vor allem über die neue Klimaautomatik und Sitzheizung freuen.

Post-Tochter StreetScooter hat in der Berlin die Nachfolgeversionen der Lieferwagen Work und Work L vorgestellt. Die neuen Modelle bieten eine höhere Zuladung und sollen mit mehr Sicherheit und Komfort für die Fahrer punkten.

Die Baureihe Work erlaubt im neu gestalteten Kofferaufbau künftig eine Zuladung von über einer Tonne, das reicht für bis zu vier Europaletten. Bisher waren maximal 900 Kilogramm möglich. Die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge wächst zudem von bislang 85 auf nunmehr 120 km/h. Dank einer schnelleren Ladeleistung von 11 kW lassen sich die neuen E-Transporter in etwa fünf Stunden zu 80 Prozent aufladen.

Schluss mit Frost-Frust im Winter

Konkretere Details zu Batteriekapazität und Motorleistung wurden bei der Präsentation in Berlin noch nicht verraten. Firmenchef Jörg Sommer stellte stattdessen neue Features für mehr Sicherheit und Komfort im Arbeitsalltag heraus – gerade Letzterer ließ in den spartanisch ausgestatteten E-Transportern aus Sicht vieler Zusteller bislang zu wünschen übrig.

Für mehr Sicherheit sollen nun das akustische Warnsystem AVAS, das automatische Notrufsystem eCall und ein Beifahrer-Airbag sorgen, Klimaautomatik, serienmäßige Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sowie ein schlüsselloses Zugangssystem den Arbeitsalltag angenehmer machen. Dazu gibt es ein Infotainmentsystem mit DAB+ und Anbindung an Apple Car Play und Google Android Auto. Die neuen Preise starten ab 42.750 netto für den Work sowie ab 47.650 Euro netto for den Work L.

„StreetScooter ist ‚early mover‘ im Bereich der elektrischen Nutzfahrzeuge. Wir wissen daher aus langjähriger Erfahrung und vor dem Hintergrund von mehr als 100 Millionen gefahrenen Kilometern, worauf es im anspruchsvollen Lieferverkehr und in der Letzte-Meile-Logistik ankommt. Diese Erfahrungen sind in die Neukonzeption unserer Erfolgsmodelle Work und Work L eingeflossen. Herausgekommen sind optimale Betriebsmittel für umweltbewusste Flottenkunden“, sagt Firmenchef Jörg Sommer.

Basis für den Einstieg in den chinesischen Markt

Das neue Modell des Work L soll die Basis für ein elektrisches Nutzfahrzeug bilden, mit dem StreetScooter in den chinesischen Markt einsteigen will. Die Post-Tochter hatte Anfang September angekündigt, gemeinsam mit dem chinesischen Autohersteller Chery ein leichtes Elektro-Nutzfahrzeug für China entwickeln und produzieren zu wollen. Für 2021 ist die Serienproduktion mit Produktionskapazitäten von bis zu 100.000 E-Fahrzeugen jährlich geplant.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz