Bewertung: 0 / 5

 
Bis zu 300 Kilometer weit soll der Fuso Vision F-Cell mit einer Tankfüllung kommen.
Daimler

Bis zu 300 Kilometer weit soll der Fuso Vision F-Cell mit einer Tankfüllung kommen.

Fuso, japanischer Ableger von Daimler Trucks, hat auf der Tokio Motor Show den Prototypen eines Wasserstoff-Lkws präsentiert. Der 7,5-Tonner hört auf den Namen Vision F-Cell, verfügt über einen 135 kW / 184 PS starken Elektroantrieb und soll rund 300 km weit kommen.

Ausgestattet werden kann der Vision F-Cell dazu mit Batterien mit einer Kapazität von 13,8 bis 40 kWh. In bis zu vier Tanks lassen sich maximal zehn Kilogramm Wasserstoff für die Brennstoffzelle vorhalten. Die Architektur des Antriebsstrangs ist den Entwicklern zufolge grundsätzlich mit der eines batterieelektrischen Lkw vergleichbar, von einer deutlich reduzierten Batterieleistung und zusätzlichen Wasserstofftanks abgesehen.

CO2-neutrale Neufahrzeugflotte bis 2039 geplant

Der Wasserstoff-Lkw ist ein weiterer Baustein im erklärten Plan von Daimler Trucks & Busses bis 2039 in Europa, Japan, Nordamerika und Mexiko nur noch Neufahrzeuge verkaufen, die im Fahrbetrieb kein CO2 erzeugen. Batterieelektrisch hat der Hersteller die ersten Schritte dazu bereits getan.

Seit 2017 hat Daimler Trucks mit dem leichten Lkw Fuso eCanter einen ersten in Kleinserie gefertigten vollelektrischen Lkw auf dem Markt. Nach Unternehmensangaben sind mittlerweile über 140 eCanter in Städten weltweit unterwegs. Der schwere Lkw Mercedes-Benz eActros ist seit letztem Jahr in Deutschland und der Schweiz im Einsatz. In den USA werden derzeit der mittelschwere Freightliner eM2 und der schwere Freightliner eCascadia von Kunden getestet.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter