Bewertung: 0 / 5

 
Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf feiert den Produktionsstart des vollelektrischen Mercedes-Benz eSprinter.
Daimler

Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf feiert den Produktionsstart des vollelektrischen Mercedes-Benz eSprinter.

Der Mercedes-Benz eSprinter geht ab sofort im Düsseldorfer Mercedes-Benz Werk in Serie. Seit 2018 wurden über 200.000 neue Sprinter mit Verbrennungsmotor im Werk Düsseldorf gefertigt  - jetzt geht der eSprinter an den Start.

Zunächst soll der neue Stromer als Kastenwagen mit Hochdach mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm produziert werden. Der eSprinter hat ebenso wie der Verbrenner 10,5 Kubikmeter maximales Ladevolumen. Mit seinem Vorderradantrieb hat der eSprinter einen Drehmoment von bis zu 300 Newtonmeter. Der vollelektrische Transporter soll mit Höchstgeschwindigkeiten von 80 km/h, 100 km/h oder bis zu 120 km/h erhältlich sein.

Kunden des Mercedes-Stromers können zwischen drei und vier Batterieeinheiten wählen. Laut Hersteller erreicht der eSprinter eine Reichweite von 168 Kilometer bei der Batteriekapazität von 55 kWh und einer maximalen Zuladung von 891 Kilogramm. Drei statt vier Batterieeinheiten mit einer Kapazität von 35 kWh ermöglichen eine Reichweite von rund 115 Kilometern bei einer maximalen Zuladung auf etwa 1.040 Kilogramm. Mit der integrierten Schnellladefunktion sollen innerhalb von 30 Minuten rund 80 Prozent der Energie geladen werden können.

Werk Düsseldorf wird Kompetenzzentrum für Elektroantriebe

Seit 1962 produziert Mercedes-Benz am Standort Düsseldorf Transporter – mehr als 4,6 Millionen Fahrzeuge bisher. In den vergangenen Jahren hat der Stuttgarter Autobauer rund 330 Millionen Euro in den technischen Ausbau der Produktion des neuen Sprinters und der neuen Antriebsvarianten investiert.

Um zum Kompetenzzentrum für Elektroantriebe zu werden, wurden außerdem bis heute mehr als 2.400 Mitarbeiter für das Handling und die Montage von Hochvolttechnologien im Düsseldorfer Werk qualifiziert. Der Stuttgarter Hersteller formulierte das Ziel, dass die gesamte Van-Produktion bis zum Jahr 2022 CO2-neutral ist. Hierfür sollen verschiedenste Maßnahmen umgesetzt werden unter anderem die Umstellung auf Grünstrom des Düsseldorfer Werks: ab 2022 soll dort ausschließlich Strom aus 100 Prozent regenerativen Quellen bezogen werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz