Bewertung: 0 / 5

 
Seit Dezember 2016 pendeln neun E-Busse zwischen dem Kölner Hauptbahnhof und dem Südfriedhof in Zollstock.
KVB/Christoph Seelbach

Seit Dezember 2016 pendeln neun E-Busse zwischen dem Kölner Hauptbahnhof und dem Südfriedhof in Zollstock.

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) haben 53 Elektro-Busse bei VDL bestellt. Der niederländische Hersteller hat das Vergabeverfahren mittels europäischer Ausschreibung für sich entschieden. Die E-Busse sollen ab November 2020 ausgeliefert werden.

VDL hatte 2016 bereits neun E-Busse für den Betrieb der Linie 133 geliefert - seinerzeit die ersten batterieelektrischen Gelenkbusse im europäischen Nahverkehr. Man sei mit der Zuverlässigkeit der Fahrzeuge sehr zufrieden, so die KVB.

Sieben Buslinien werden elektrisch

In der aktuellen Order hat die KVB nun 48 elektrische Gelenkbusse mit einer Länge von 18,15 Meter und fünf 12 Meter lange Solobusse bei VDL bestellt. Neben dem elektrischen Antrieb versorgen deren Akkus auch Heizung und Klimaanlage mit Strom. Gefördert wird die Anschaffung der Busse und der zugehörigen Ladeinfrastruktur vom Verkehrsministerium des Landes NRW, dem Bundesumweltministeriums und dem Bundesverkehrsministerium.

Mit den neuen E-Bussen sollen ab 2021 die linksrheinischen Linien 141, 145 und 149 sowie die rechtsrheinischen Linien 150, 153 und 159 vom Dieselbetrieb auf E-Mobilität umgestellt werden. Hinzu kommt die Linie 126, die im Rahmen eines Innovationsprojektes von KVB, RheinEnergie und Ford mit E-Bussen bedient wird.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz