Bewertung: 0 / 5

 
Kann eine Zuladung von mehr als 800 kg aufnehmen: der neue VN5 von LEVC.
LEVC

Kann eine Zuladung von mehr als 800 kg aufnehmen: der neue VN5 von LEVC.

Der elektrisch angetriebene Kleintransporter von LEVC soll neue Maßstäbe setzen. Er hört auf den Namen VN5 - in Anlehnung an das englische „Van“. Die „5“ steht für das Volumen des 5 m³ großen Ladebereichs.

Der VN5 basiert auf der gleichen Architektur und der eCity-Range-Extender-Technologie wie das Elektrotaxi TX der Geely-Tochter. Der Van ist mit dem gleichen Elektroantrieb ausgestattet, der nach Angaben des Herstellers eine rein elektrische Reichweite von 102 km und eine flexible Gesamtreichweite von 485 km ermöglichen soll.

Einfach ein- und ausladen

Die Ladekapazität ist so konzipiert, dass der Kleintransporter zwei Euro-Paletten mit einer Bruttozuladung von mehr als 800 kg aufnehmen kann. Er verfügt über eine große Seitentür, durch die sich eine Palette seitlich einladen lässt. Auch die geteilte Hecktür erleichtert dem Fahrer das Be- und Entladen.

Jörg Hofmann, CEO von LEVC: „Der neue VN5 unterstreicht unseren Wandel von der legendären britischen Taximarke zu einem Hersteller elektrisch angetriebener Nutzfahrzeuge. Der VN5 ist ein speziell zu diesem Zweck konzipierter emissionsfreier Elektrokleintransporter mit in dieser Fahrzeugklasse konkurrenzlosen Betriebskosten, einer flexiblen emissionsfreien Reichweite und unvergleichlicher Langlebigkeit. Nach unserem Erfolg mit dem TX im Taxigewerbe setzt der VN5 nun dazu an, die grüne Logistik zu revolutionieren.“

Der Kleintransporter ist für eine „Lieferung bis an die Haustür“ – nicht nur auf der letzten Meile – konzipiert und soll so zu einem Bindeglied zwischen Innenstädten und außerhalb liegenden Verteilzentren werden. Legt man eine Lieferstrecke von 75 km in das Zentrum von London zugrunde, kann er etwa doppelt so viele Fahrten und Zustellungen abwickeln wie Wettbewerber in diesem Fahrzeugsegment, denn er verfügt über die Flexibilität, emissionsfrei und ohne Mautgebühren in Londons zufahrtsbeschränkter Umweltzone zu fahren.

In nur 30 Minuten aufgeladen

Die Vorteile des E-Transporters liegen auf der Hand: Käufer können sich Elektrofahrzeugprämien sichern, brauchen keinerlei Mautgebühren für Umweltzonen zu zahlen und sparen verglichen mit einem konventionellen Diesel-Transporter deutlich an Kraftstoff. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit unterschiedliche Ladestecker anzuschließen. An einer 50 kW-Ladestation braucht die Batterie des VN5 laut LEVC nur 30 Minuten, um voll aufzuladen.

Im vierten Quartal dieses Jahres soll der VN5 in Serienproduktion gehen. LEVC strebt einen Produktionsumfang von 70 % der jährlichen Fertigungskapazität von 20.000 Fahrzeugen an.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter