Bewertung: 0 / 5

 
Während der Corona-Krise hielt Tier seinen Betrieb mit über 40.000 aktiven Scootern aufrecht, meldet das Unternehmen.
Tier

Während der Corona-Krise hielt Tier seinen Betrieb mit über 40.000 aktiven Scootern aufrecht, meldet das Unternehmen.

Der E-Scooter-Anbieter Tier Mobility führt einen faltbaren Helm als Zubehör für seine E-Scooter ein. Der unternehmensintern entwickelte Kopfschutz wird seit der vergangenen Woche in Berlin und Paris erstmals eingesetzt. Verstaut wird er in einer an den E-Scootern befindlichen sogenannten Smartbox.

Diese wurde zum Patent angemeldet. Im Laufe des Sommers sollen über 5.000 E-Scooter mit den Falthelmen ausgestattet werden. Hintergrund der Entwicklung ist, dass die meisten schweren Verletzungen bei Fahrrad- und E-Scooter-Fahrern durch ein Kopftrauma verursacht werden und die Verwendung von Helmen – laut WHO – die wirksamste Präventivmaßnahme in diesem Zusammenhang ist.

„Ich bin sehr stolz auf unser Team bei Tier, das sich der Herausforderung gestellt und eine dauerhafte Lösung für die Helm-Integration bei E-Scootern gefunden hat. Wir haben viele Monate daran gearbeitet und freuen uns darauf, heute zu starten. Unsere Lösung wollen wir allen anderen E-Scooter-Sharing-Unternehmen weltweit zur Verfügung stellen“, so Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von Tier Mobility in der letzten Woche.

Tier testet antibakterielles Kupfer-Tape an Lenkern seiner E-Scooter

Wer einen Helm tragen möchte, kann die Smartbox entsperren und ohne zusätzliche Kosten über die Tier-App auf den Helm zugreifen. Er ist wiederverwendbar und wird alle fünf Fahrten einer Qualitätskontrolle unterzogen. Darüber hinaus ist aufgrund der Corona-Lage jede Smartbox mit Haarnetzen ausgestattet, die in einem separaten Fach aufbewahrt werden. Dieses wird jedes Mal neu aufgefüllt, wenn die Batterie eines E-Scooters ausgetauscht wird.

Zurzeit testet Tier Mobility nach eigenen Angaben zudem an den Lenkern seiner E-Scooter ein neu entwickeltes antibakterielles Kupfer-Tape, das aufgrund selbstdesinfizierender Eigenschaften 99,8% aller Viren in wenigen Minuten abtöten kann. Das Material wird exklusiv auf den Tier-Scootern getestet, heißt es. 

Jüngst hatte das Mikomobilitätsunternehmen durch ein "Pendlerticket" auf sich aufmerksam gemacht.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter