Bewertung: 0 / 5

 
Nach der limitierten Cabrio-Version kann der vollelektrische Fiat 500 nun als Limousine vorbestellt werden.
Fiat/FCA

Nach der limitierten Cabrio-Version kann der vollelektrische Fiat 500 nun als Limousine vorbestellt werden.

Die limitierte First Edition des neuen vollelektrischen Cinquecento namens „la Prima“ als Cabrio kann nun nicht mehr reserviert werden, teilt Fiat mit. Dafür kann man ab sofort das geschlossene Sondermodell „la Prima“ mit Schrägheck bestellen.

Die Cabrio-Version des kompakten Stromers konnte man, ebenso wie jetzt die Limousine, unverbindlich online vorbestellen. Das Programm war mit Tausenden von Reservierungen aus ganz Europa für das Cabrio sehr erfolgreich, teilt FCA mit.

Panoramadach und Heckspoiler

Der neue Fiat 500 hat ein Panorama-Glasdach, einen Dachspoiler und eine klassische Heckklappe. Die Batterie hat eine Kapazität von 42 kWh und die Reichweite des kleinen Italieners gibt der Hersteller mit bis zu 320 Kilometern (nach WLTP) an.

Die Version „la Prima“ hat serienmäßig ein 85-kW-Schnellladesystem, elektronische Fahrerassistenzsysteme für Autonomes Fahren auf Stufe 2, das Infotainmentsystem UConnect 5 und Sitze und eine Armaturentafel aus Öko-Leder. Der kompakte Stromer startet inklusive Wallbox bei 34.900 Euro. Die neue Limousine ist damit 3.000 Euro günstiger als die Cabrio-Version.