Bewertung: 0 / 5

 
Seit 2015 ist auf der Linie 79 in Dresden ein Solaris Urbino 12 electric unterwegs.
DVB

Seit 2015 ist auf der Linie 79 in Dresden ein Solaris Urbino 12 electric unterwegs.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe DVB erhalten für die Beschaffung von 20 Elektrobussen rund 4,8 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Geplant ist die Umstellung der zwei dieselbetriebenen Buslinien 81 und 63 auf Elektrobetrieb.

Zu diesem Zweck sollen zwei Standardbusse und achtzehn Gelenkbusse beschafft werden. Diese ersetzen dann 20 Dieselbusse. Darüber hinaus ist die Installation von Ladeinfrastruktur im Depot und an den Endhaltestellen der Linien für den Betrieb vorgesehen.

„Die Stärkung nachhaltiger Mobilität und umweltfreundlicher Verkehrsträger ist eines unserer wichtigsten Ziele. Mit der Umstellung der Buslinien 81 und 63 auf Elektrobusbetrieb trägt die DVB maßgeblich zur Luftreinhaltung und zu einer deutlichen Verminderung der Lärmbelastung bei. Insgesamt können mehr als 1000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden“, sagte Landesverkehrsminister Martin Dulig (SPD).

Die Auszahlung der Fördermittel soll 2021 und 2022 erfolgen. Wann das Ausschreibungsverfahren für die neuen E-Busse starten soll, hat das Verkehrsministerium noch nicht bekannt gegeben. Die DVB setzen auf der Linie 79 bereits einen Solaris Urbino 12 electric ein, zudem fahren aktuell 17 Hybridbusse durch Dresden. Laut den Verkehrsbetrieben ist damit bereits jeder achte Bus der Flotte teilelektrisch unterwegs.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter