Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Hildegard Wortmann, Audi, Karl-Heinz Rummenigge und Oliver Kahn, FC Bayern (v.r.n.l.): Die mobile Schnellladesäule steht symbolisch für den Start des Baus der E-Ladepunkte.
Audi AG

Hildegard Wortmann, Audi, Karl-Heinz Rummenigge und Oliver Kahn, FC Bayern (v.r.n.l.): Die mobile Schnellladesäule steht symbolisch für den Start des Baus der E-Ladepunkte.

Das Trainingsgelände des FC Bayern München wird im Laufe dieses Sommers mit 38 E-Ladepunkten ausgestattet. Hintergrund ist, dass die Fußball-Profis des FC Bayern ab dem Beginn der nächsten Bundesliga-Saison das vollelektrische SUV Audi e-tron fahren werden.

Mit bis zu 150 Kilowatt können Spieler und Team des Rekordmeisters ihre künftigen Elektro-Autos in der Heimat des FC Bayerns in der Münchener Säbener Straße dann laden. Anfang nächsten Jahres will Audi zudem die Allianz-Arena in München mit Ladepunkten ausstatten – diese können dann auch Fans und Besucher des Stadions nutzen.

Erst im Januar gaben der FC Bayern München und Audi die Verlängerung ihrer seit 17 Jahren währenden Partnerschaft bis ins Jahr 2029 bekannt. In den kommenden Jahren wollen die beiden Partner besonders bei innovativen Marketingaktionen und der Elektrifizierung zusammenarbeiten, heißt es. Audi hat jüngst die Ladeperformance sowie die Lichttechnik seines Audi e-tron besonders beworben.

Ab Herbst fährt über die Hälfte der FC-Bayern-Flotte elektrisch

„Der FC Bayern München passt perfekt zur strategischen Neuausrichtung von Audi“, sagt Hildegard Wortmann, Vorständin Vertrieb und Marketing von Audi. „Wir wollen nah an unseren Fans, Kunden und potenziellen Kunden sein. Als exklusiver Automobilpartner des FC Bayern München haben wir die Möglichkeit, neue Konzepte der Mobilität, Elektromobilität und Konnektivität zu präsentieren und erfahrbar zu machen.“

Alexander Seitz, Vorstand Finanz, China und Recht von Audi, ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit dem FC Bayern als einem der internationalen Spitzenklubs mit 650 Millionen Fans weltweit und allein 135 Millionen Fans in China erschließt neue, gemeinsame Vermarktungsmöglichkeiten vor allem auch in dem für Audi wichtigsten Wachstumsmarkt China.“

Mehr als die Hälfte der Audi-Flotte des FC Bayern wird ab dem Herbst elektrifiziert unterwegs sein. Damit senkt der FC Bayern zum Saisonstart der Bundesliga seinen Flottenverbrauch auf unter 95 Gramm CO2/km. Das entspricht der gesetzlichen Vorgabe für Herstellerflotten ab Januar 2021.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter