Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Die Pritsche des Ari 345 fasst eine Europalette und kann manuell gekippt werden.
Ari Motors

Die Pritsche des Ari 345 fasst eine Europalette und kann manuell gekippt werden.

Ari Motors aus Borna in Sachsen haben nach ihrem elektrischen Kleinsttransporter nun ein E-Lastenmoped vorgestellt. Der dreirädrige Ari 345 kann ab sofort mit Pritsche oder Koffer in jeweils drei Aufbaugrößen bestellt werden.

Die Ladelänge des halboffenen Ari 345 beträgt maximal 1,55 Meter, die Zuladung 325 Kilogramm bei einem Transportvolumen von bis zu 1,8 Kubikmetern. Er verfügt über eine Rückfahrkamera, Radio mit Bluetooth-Funktion und USB-Anschluss. Als Zubehör können unter anderem eine Rundumleuchte und ein Dachgepäckträger bestellt werden.

Bis zu 100 Kilometer Reichweite

Angetrieben wird der kleine Stromer von einer E-Maschine mit 3 kW / 4 PS und fährt maximal 45 Kilometer pro Stunde. Als Reichweite gibt der Hersteller bis zu 55 Kilometer an, ein optionaler Zusatzakku soll 100 Kilometer möglich machen. Energie für weitere 30 Kilometer kann eine Solaranlage generieren, die sich auf der Kofferversion des Fahrzeugs installieren lässt.

Das E-Lastenmoped darf bereits ab 15 Jahren mit einem Führerschein der Klasse AM gefahren werden. Wegen des Kabinendachs und des Drei-Punkt-Gurts besteht keine Helmpflicht. Die Preise für den Ari 345 starten bei 5.995 Euro als Pritsche und 6.395 Euro als Koffer-Version.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz