Bewertung: 0 / 5

 
Mit dem Solaris Urbino 15 LE electric sollen künftig auch Überlandlinien vollelektrisch betrieben werden können.
Solaris

Mit dem Solaris Urbino 15 LE electric sollen künftig auch Überlandlinien vollelektrisch betrieben werden können.

Der polnische Busbauer Solaris hat seinen neuen Elektrobus vorgestellt, den Urbino 15 LE electric. Das Besondere an dem 15-Meter langen E-Bus: Er ist der erste vollelektrische Überlandbus von Solaris und ausschließlich für emissionsfreie Antriebe ausgelegt. Der Low-Entry-Bus ermöglicht emissionsfreie Strecken nicht nur in, sondern auch außerhalb der Stadt. Er soll eine umweltfreundliche Alternative für Dieselbusse darstellen, die derzeit in der Regel auf Überlandlinien eingesetzt werden.

Der Urbino 15 LE electric hat einen 300 kW starken elektrischen Zentralmotor mit SiC-Technologie. Der Elektromotor ist flüssigkeitsgekühlt und überträgt die Antriebskraft auf die zweite Achse des Fahrzeugs. Sechs Batterien mit einer Gesamtkapazität von 470 kWh sollen laut Solaris „Reichweiten von bis zu mehreren Hundert Kilometern mit einer Ladung“ gewährleisten. Vier der Batterien wurden im Fahrzeugheck angeordnet und zwei weitere auf dem Dach.

Verschiedene Lademöglichkeiten: Pantograf und Stecker

Die Batterien können per Pantograf geladen werden, zum einen über einen auf dem Dach montierten Pantografen, zum anderen mittels Top-Down-Pantografen, der von der Ladestation auf das Busdach gesenkt wird. Weiterhin ist der Dreiachser mit Plug-in-Anschlüssen versehen, zur Ladung per Stecker im Busbetriebshof. Die Steckeranschlüsse können an vier verschiedenen Stellen des Busses platziert werden.

Der erste Urbino 15 LE electric ist mit einer Klimaanlage mit Wärmepumpenfunktion ausgestattet. Sie nutzt die Wärme von außen und erhöht dadurch die Energieeffizienz des Fahrzeugs und ermöglicht so höhere Reichweiten. Der neue Elektrobus bietet 53 Sitze plus zwei Klappsitze. Er ist auch als Variante mit zwei Türen und bis zu 65 Sitzplätzen erhältlich. Außerdem hat der Bus zwei Sitze mit einem Isofix-System zur Befestigung von Kindersitzen.

Große Displays und verschiedene Sicherheitsfunktionen sollen Komfort und Sicherheit bieten. Das aktive Fahrerassistenzsystem Mobileye Shield+ beispielsweise, soll das Problem des toten Winkels lösen: Das System erkennt Fußgänger, Fahrzeuge usw., die sich in der Nähe des Busses befinden und warnt den Fahrer rechtzeitig akustisch und optisch.

2020 10 21 Solaris Urbino 15 LE electric

Copyright: Solaris

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter