Bewertung: 0 / 5

 
Der Ladeanschluss, blaue Details an den Stoßfängern und das „ë“-Logo heben den E-Van von seinen Verbrenner-Geschwistern ab.
Citroën

Der Ladeanschluss, blaue Details an den Stoßfängern und das „ë“-Logo heben den E-Van von seinen Verbrenner-Geschwistern ab.

Nach dem ë-Berlingo Kastenwagen hat Citroën nun auch den ë-Berlingo Hochdachkombi vorgestellt. Der Stromer kommt in zwei Längen und kann bis zu sieben Personen transportieren. Der Marktstart ist für den Herbst geplant. Preise haben die Franzosen bislang noch nicht verraten.

Auch der Citroën ë-Berlingo nutzt den Antriebsstrang der e-CMP-Plattform von Stellantis – der bisherigen Groupe PSA. Die E-Maschine leistet 100 kW / 136 PS, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 130 km/h abgeregelt. Der 50 kWh-Akku soll eine Reichweite von 280 WLTP-Kilometern ermöglichen.

An einer Schnellladestation kann der Akku laut Hersteller mit 100 kW in knapp 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. An einer Wall Box lädt der Stromer mit bis zu 11 kW, was eine vollständige Aufladung in rund fünf Stunden erlauben soll.

Angeboten wird der E-Van in den beiden Längen M (4,40 Meter) und XL (4,75 Meter). Je nach Version können bis zu sieben Personen befördert werden. Das Ladevolumen beträgt 775 Liter in der Länge M und 1.050 Liter in der Länge XL (Fünfsitzer). An der optionalen Anhängerkupplung lassen sich Lasten bis 750 Kilogramm bewegen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter