Bewertung: 0 / 5

 
Speziell für den Taycan Cross Turismo hat Porsche einen Heckträger für Fahrräder entwickelt.
Porsche

Speziell für den Taycan Cross Turismo hat Porsche einen Heckträger für Fahrräder entwickelt.

Der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen erweitert mit dem Taycan Cross Turismo sein Portfolio um einen vollelektrischen Kombi. Mit seinem Allradantrieb und seiner großer Batterie soll der Allrounder auch abseits befestigter Straßen für Dynamik sorgen.

„Wir verstehen uns als Pionier für nachhaltige Mobilität: Bis 2025 werden wir jedes zweite Neufahrzeug mit elektrifiziertem Antrieb ausliefern – vollelektrisch oder als Plug-in-Hybrid“, sagte Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG anlässlich der Präsentation des Allrounders. „Die Zukunft gehört der Elektromobilität. Mit dem Taycan Cross Turismo machen wir einen weiteren großen Schritt in diese Richtung.“

Porsche bietet den Wagen in vier Varianten ab, wobei die 93,4 kWh große „Performance Plus“-Batterie immer serienmäßig an Bord ist. Auch ein Allradantrieb und eine adaptive Luftfederung, die das Auto bei höheren Geschwindigkeiten aerodynamisch absenkt, gehören zum Standard. Kunden können zwischen einer Leistung von 280kW/380 PS, 360 kW/490 PS und 460 kW/625 PS wählen. Der Turbo S hat den schnellsten Antritt und beschleunigt in weniger als 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Porsche beziffert seine Reichweite (WLTP) auf maximal 419 Kilometer. Das reichweitenstärkste Modell, der Taycan 4 Cross Turismo, kommt dagegen auf bis zu 456 Kilometer.

Heckträger für mehrere Fahrräder

Damit sich der Cross Turismo auch auf anspruchsvollen Strecken abseits befestigter Straßen fahren lässt, bietet Porsche ein optionales Off-Road-Paket an. Damit steigt die Bodenfreiheit um bis zu 30 Millimeter. Darüber hinaus verspricht der Sportwagenhersteller mehr Kopffreiheit für die Passagiere im Fond und über 1.200 Liter Ladevolumen hinter der großen Heckklappe. Speziell für den Taycan Cross Turismo haben die Zuffenhausener einen Heckträger für bis zu drei Fahrräder entwickelt, der universell für verschiedene Radtypen nutzbar ist. Innovativ dabei: Die Heckklappe lässt sich auch mit beladenem Heckträger öffnen.

Der Taycan Cross Turismo soll nach Angaben des Herstellers im Sommer auf den Markt kommen. Die Preise in Deutschland starten bei 93.635 Euro. Passend zum Taycan bietet ein Tochterunternehmen von Porsche eine Police, die speziell auf Elektroautos zugeschnitten ist.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter