Bewertung: 0 / 5

 
Sportives Geschwister: Optisch kommt der Born etwas schnittiger daher als der ID.3.
Seat

Sportives Geschwister: Optisch kommt der Born etwas schnittiger daher als der ID.3.

Seat hat mit dem Born seinen ersten Stromer auf MEB-Basis vorgestellt. Der elektrische Kompaktwagen wird über die Submarke Cupra vertrieben und ist das Pendant zum VW ID.3, fährt aber etwas sportlicher vor. Entworfen und entwickelt wurde die neue Baureihe im Seat-Stammwerk in Martorell, Barcelona, gebaut wird sie ab September im deutschen VW-Werk Zwickau.

Seat bietet den Born zunächst in zwei Antriebsvarianten an: mit 110 kW / 150 PS oder 150 kW / 204 PS – jeweils mit Hinterradantrieb. Der Born mit dem schwächeren Antrieb hat einen Akku mit einer Nettokapazität von 45 kWh und ermöglicht eine Reichweite von knapp 350 WLTP-Kilometern. Das Fahrzeug beschleunigt in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die stärker motorisierte Variante bewältigt den Spurt auf 100 km/h in 7,3 Sekunden. Mit seinem 58-Kilowattstunden-Akku soll das Fahrzeug 420 Kilometer weit kommen. Mit dem optionalen e-Boost-Paket, das ab 2022 angeboten wird, steigt die Motorleistung auf 170 kW. Außerdem kann eine Batterie mit 77 kWh gewählt werden, die eine Reichweite von rund 540 Kilometern ermöglichen soll. Schnellgeladen wird wie beim ID.3 mit maximal 125 kW. Bei den Reichweitenangaben handelt es sich um vorläufige Werte, die Seat zu einem späteren Zeitraum finalisieren wird.

Sportives Geschwister des ID.3

In der Form ähnelt der Born stark dem VW ID.3. Er ist aber sechs Zentimeter länger und dafür drei Zentimeter niedriger. Auch die Front- und Heckpartie sind für eine bessere Aerodynamik etwas flacher. Das Fahrwerk ist etwas sportlicher ausgelegt als das des VW.

Auch die Innenausstattung wirkt wertiger als die des ID.3. und bringt umweltfreundliche Materialien zum Einsatz. Die serienmäßigen Schalensitze beispielsweise werden mit Fasern aus recyceltem Meeresplastik hergestellt. Optional sind auch Schalensitze aus einem Mikrofaserstoff, der aus Recyclingmaterial gewonnen wird. Für eine höhere Reichweite im Winter kann ebenfalls optional eine Wärmepumpe geordert werden. Preise und Termine für den Marktstart hat Seat bislang noch nicht genannt.

2021 05 26 Cupra Born Interieur

                                                                                                                                                          Copyright: Seat

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter