Bewertung: 0 / 5

 
Die Serienversion des ID.Life soll 2025 auf den Markt kommen.
VW

Die Serienversion des ID.Life soll 2025 auf den Markt kommen.

VW hat auf der IAA in München mit der Studie ID.Life einen Ausblick auf einen elektrischen Kleinwagen gegeben. Das Serienmodell soll 2025 auf den Markt kommen und ab 20.000 Euro kosten.

„Wir haben den ID. LIFE konsequent an den Bedürfnissen junger Zielgruppen ausgerichtet. Wir glauben: Das Auto wird zukünftig noch stärker zum Ausdruck eines Lebensgefühls. Es geht dem Kunden von morgen nicht nur um die Mobilität, sondern noch viel stärker darum, was man mit dem Auto erleben kann. Der ID. Life ist unserer Antwort darauf“, sagt Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen.

Rund 400 Kilometer WLTP-Reichweite

Der ID. Life basiert auf einer kleineren, speziell für das Kleinwagensegment entwickelten Variante des Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen. Erstmals ist damit ein auf der Grundlage des MEB konzipiertes Fahrzeug mit Frontantrieb ausgestattet. Mit seinem 172 kW / 234 PS starken Elektromotor soll der ID. Life den Sprint von Null auf Hundert in 6,9 Sekunden bewältigen. Für seinen 57 kWh-Akku stellt VW eine WLTP-Reichweite von rund 400 Kilometern in Aussicht.

„Der ID.LIFE beweist einmal mehr die einzigartige Flexibilität des MEB. Vom Kleinwagen bis zum Van sind auf der Plattform alle Fahrzeugkonzepte realisierbar. Er ist die am besten skalierbare Elektroarchitektur der Branche. Wir fangen gerade erst an, das Potenzial des MEB auszuschöpfen. Leistung, Ladekapazität und Reichweite werden sich mit Softwareupdates und jedem neuen Modell weiter verbessern“, sagt Thomas Ulbrich, Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen.

2021 09 08 VW ID.Life Main

                                                                                                                                                   Copyright: VW

Bei der Auswahl der Materialien setzt VW verstärkt auf natürliche oder wiederverwertete Materialien wie Textilien aus PET-Flaschen für den Innenraum oder Reishülsen bei den Reifen. Die Amaturentafeln sind mit Holz eingefasst. Die durchgehende Sitzbank ist umklappbar, wodurch eine zwei Meter lange Liegefläche entsteht. Kameras und ein Display ersetzen Innen- und Außenspiegel. Aus dem Amaturenbrett lässt sich eine Projektionsleinwand ausfahren, auf der sich Filme und Spiele darstellen lassen. Welche dieser Funktionen es dann wie in das Serienmodell schafft, muss sich angesichts des anvisierten Einstiegspreises zeigen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter