Bewertung: 0 / 5

 
Dank der erhöhten Reichweite sollen mehr Menschen die meisten ihrer täglichen Wege auch mit einem Teilzeitstromer rein elektrisch zurücklegen können.
Volvo

Dank der erhöhten Reichweite sollen mehr Menschen die meisten ihrer täglichen Wege auch mit einem Teilzeitstromer rein elektrisch zurücklegen können.

Volvo stattete seine Plug-in-Hybride der 60er und 90er Familie künftig mit einem verbesserten Antrieb aus: Die elektrische Reichweite soll dadurch auf voraussichtlich bis zu 90 Kilometer steigen. Da die meisten Pendler durchschnittlich unter 50 Kilometer pro Tag zurücklegen, könnten so noch mehr Autofahrer abgasfrei zur Arbeit pendeln, werben die Schweden.

Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören eine neue Batterie mit einer dritten Zellschicht, deren Kapazität von 11,6 kWh auf 18,8 kWh steigt, und ein auf 107 kW / 145 PS erstarkter Elektromotor an der Hinterachse. Die Recharge T6 Modelle erreichen dadurch nun eine kombinierte Gesamtleistung von 257 kW / 350 PS, die jetzt 331 kW / 450 PS starken T8 würden sogar zu den leistungsstärksten Volvo Modellen aller Zeiten.

„Wir schreiben das Jahr 2021 und die Menschen sollten beim Pendeln zur Arbeit nicht mehr auf Benzin oder Diesel angewiesen sein“ „Unsere neuesten Plug-in-Hybride bieten mehr elektrische Reichweite als die meisten Menschen im Alltag benötigen“, sagt Henrik Green, CTO bei Volvo Cars.

Volvo Cars schätzt, dass der neue Antriebsstrang durch die höhere elektrische Reichweite die CO2-Emissionen im WLTP-Fahrzyklus um bis zu 50 Prozent reduzieren kann. Der vergrößerte Akku sei sowohl an kalten Wintertagen als auch bei hohen Temperaturen von Vorteil. Selbst wenn das Fahrzeug nicht an die Steckdose angeschlossen ist, könne der Fahrer den Innenraum über die Volvo Cars App vorheizen oder vorkühlen ohne dass die elektrische Reichweite merklich reduziert wird.

Verbessertes Ein-Pedal-Fahren

Der neue und verbesserte E-Motor steigere die Leistung an den Hinterrädern um 65 Prozent, was die Leistung und das Fahrverhalten in allen Szenarien verbessere. Auch der Allradantrieb werde durch die stärkere E-Maschine optimiert: Bei niedriger Geschwindigkeit, beim Abschleppen und auf rutschigen Straßen stünden nun mehr Traktion und Stabilität zur Verfügung.

Neben dem neuen Antriebsstrang hat der schwedische Premium-Automobilhersteller auch das sogenannte Ein-Pedal-Fahren in ausgewählten Modellen verbessert, mit denen sich die Fahrzeuge ausschließlich mit dem Antriebspedal beschleunigen und bis zum Stillstand abbremsen lassen. Dieses Upgrade werde zunächst im Volvo XC60 Recharge, Volvo S90 Recharge und Volvo V90 Recharge eingeführt.

Ab 2030 nur noch Vollstromer 

Volvo Cars will bis Mitte dieses Jahrzehnts jährlich weltweit 1,2 Millionen Autos verkaufen, von denen mindestens die Hälfte vollelektrisch unterwegs sein soll. Ab 2030 wollen die Schweden dann ausschließlich reine E-Autos anbieten.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter