Bewertung: 0 / 5

 
Der Lucid Air ist nun offiziell das E-Auto mit der größten Reichweite nach EPA-Norm.
Lucid Motors

Der Lucid Air ist nun offiziell das E-Auto mit der größten Reichweite nach EPA-Norm.

Lucid Motors will mit seinem Erstling Air neue Maßstäbe bei Effizienz, Ladegeschwindigkeit und Reichweite setzten. Bei der Vorstellung versprach das US-Startup eine Reichweite von über 830 Kilometern. Dieser Wert wurde nun von offiziell bestätigt. Nach der US-amerikanischen EPA-Norm schafft der Luxusstromer 520 Meilen mit einer Ladung – also knapp 837 Kilometer. Damit ist der Air das Stromauto mit der größten EPA-Reichweite und hängt das Tesla Model S als bisherigen Spitzenreiter ab.

Lucid Motors wird den Air mit unterschiedlichen Ausstattungen, Motorleistungen und Reichweiten anbieten. Den Anfang zum diesjährigen Markstart in den USA machen die leistungsstärksten Varianten. Der Reichweitenrekordwert gilt für den Lucid Air Dream Edition Range – eine limitierte Topversion mit 686 kW / 933 PS für 169.000 Dollar (143.600 Euro), die laut Webseite bereits ausgebucht ist.

„Ich bin hocherfreut, dass unser Lucid Air Dream Edition Range von der EPA offiziell eine Reichweite von 520 Meilen zuerkannt bekommen hat – eine Zahl, die meines Wissens nach einen neuen Rekord für ein Elektrofahrzeug darstellt. Entscheidend ist, dass dieser Meilenstein durch Lucids weltweit führende hauseigene E-Auto-Technologie erreicht wurde und nicht einfach durch den Einbau eines überdimensionierten Batteriepakets. Unsere rennerprobte 900-Volt-Batterie- und BMS-Technologie (Batteriemanagementsystem), unsere kleinbauenden Antriebseinheiten und unsere Wunderbox-Technologie verleihen dem Lucid Air eine extrem hohe Effizienz, die es ihm ermöglicht, mit weniger Batterieenergie mehr Kilometer zurückzulegen. Das Elektroauto der nächsten Generation ist wirklich angekommen“, sagte Firmen- und Technikchef Peter Rawlinson.

Bei der sogenannten „Wunderbox“ handelt es sich um das Bordladegerät des Air, das eine möglichst hohe Leistung und Kompatibilität mit Ladesystemen unterschiedlicher Spannung gewährleisten soll. Der Air kann damit Unternehmensangaben nach innerhalb von 20 Minuten für bis zu 482 Kilometer geladen werden.

Rennen der Reichweitenstromer

Nach den USA will Lucic Motors den Air im nächsten Jahr auch in Europa ausliefern. Hier wie dort tritt er also in Konkurrenz zum Tesla Model S und dem Mercedes EQS. Das Model S Long Range kommt auf eine EPA-Reichweite von 405 Meilen (652 Kilometer). Eine EPA-Einstufung des Mercedes EQS liegt aktuell noch nicht vor. Seine WLTP-Reichweite liegt bei 770 Kilometern – also 478 Meilen. Da die EPA-Einfstufung gemeinhin als strenger gilt, dürfte sie etwas darunter liegen.

Zum Vergleich: Der EQS 450+ mit Hinterradantrieb und der großen Reichweite leistet 245 kW / 333 PS und startet ab 106.374,10 Euro, das aktuell zweitstärkste Modell von Lucid, der Grand Air Touring, leistet 588 PS / 800 kW, soll eine Reichweite von 512 Meilen - also knapp 824 Kilometern - bieten und ab 139.000 Dollar (118.000 Euro) kosten.  

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter